24.10.11 20:18 Uhr
 855
 

Griechenland: Renten könnten sich durch Schuldenschnitt halbieren

Die griechischen Pensionskassen haben sehr viel Geld in griechischen Staatsanleihen investiert. Dies kann im Falle eines Schuldenschnitts fatale Folgen für die Rentner haben.

Der Chef des Gewerkschaftsverbandes GSEE forderte, dass sich der Staat an den Rentenzahlungen beteiligt um die Rentenkassen zu stabilisieren.

Ministerpräsident Giorgos Papandreou hatte bisher nur das Ersparte der Griechen für gesichert erklärt. Über die Renten hat er noch nichts gesagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: easy82
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Schuldenkrise, Staatsanleihe, Rentenkasse
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2011 21:04 Uhr von usambara
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
die Rente in Griechenland liegt für 63% der Bevölkerung bei 600€
Kommentar ansehen
24.10.2011 21:32 Uhr von indi1234
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
da muss: man nicht nach Griechenland schauen um zu sehen wie sich die Renten Schritt für Schritt in Luft auflösen.

In Deutschland geschieht dies seit der Einführung des Euro.

z.B.
Wenn ein Deutscher zu DM-Zeiten einen Rentenanspruch von 1500,00 DM hatte, mit dem man hätte relativ gut leben konnte, ist er heute gerade mal auf einem Stand von 375,00 Euro.

Also, zuwenig zum leben, zuviel zum sterben.

Ich frage mich, weshalb die Deutschen immer noch still halten und alles, wie Schlachtlämmer, über sich ergehen lassen.

Entweder geht es den Deutschen immer noch zu gut, oder sie sind einfach zu feige sich auf die Hinterfüße zu stellen.
Kommentar ansehen
24.10.2011 21:40 Uhr von Till8871
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
rente: was ist das?? das einzige was hilft ist die eigenvorsorge...wenn überhaubt müglich..

[ nachträglich editiert von Till8871 ]
Kommentar ansehen
24.10.2011 21:59 Uhr von 1234321
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Warum sparen die zuerst bei den Armen und Alten? Solchen Politikerschweinen würde ich keine RettungsschirmMilliarden überweisen !!
Kommentar ansehen
24.10.2011 22:10 Uhr von SaxenPaule
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@indi1234: Ich will unser Rentensystem nicht schoen reden, aber kannst du das irgendwie belegen.

Reisserische Zahlen und sofort gibts ohne Nachzudenken +. Die Rente wurde also seit 2000 halbiert? Aha!

Bei 375 Euro wuerde er ausserdem noch Grundsicherungszuschuss bekommen - vielleicht meintest du 775 Euro. Denn da waere die Aussagen "zu wenig zum Leben, zuviel zum sterben auch noch sehr passend"
Kommentar ansehen
24.10.2011 22:20 Uhr von indi1234
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@1234321: Zitat:
"Warum sparen die zuerst bei den Armen und Alten? "

Warum wohl??

Weil die "Menschen", diese Bezeichnung entwickelt sich für mich als Schimpfwort, keinerlei Respekt haben, sei es, für die "Menschen" selbst, noch für unsere Natur, den Tieren, noch für unseren Planeten.

Das einzige wovor "Menschen" Respekt haben, ist das Geld.
Kommentar ansehen
24.10.2011 22:39 Uhr von indi1234
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@SaxenPaule belegen kann ich es.

Nachdem ich mich 1988 selbständig gemacht habe, sollte ich monatlich einen Rentenbeitrag von ca. 800,00 DM bezahlen.

Das war mir natürlich in der Anfangsphase meiner Selbständigkeit etwas zuviel.

Aufgrund dessen habe ich einen Rentenbescheid von der LVA angefordert.

Hier hiess es, wenn ich zum heutigen Tage 65 Jahre alt wäre, hätte ich einen Rentenanspruch von ca. 1500,00 DM.
Weiterhin hiess es, wenn ich weiterhin jeden Monat 800,00 DM in die Rentenkasse einbezahle, habe ich nach 35 Jahren, wenn ich tatsächlich 65 Jahre alt bin, einen Rentenanspruch von ca. 2000,00 DM.

Ich habe bei der LVA gekündigt und habe alles weitere privat gesichert.

Der Rentenanspruch von 1500,00 DM ging mir aber nicht verloren, obwohl ich keine weiteren Beiträge einbezahlt habe.

Nun kam der Euro, und siehe da, aus den 1500,00 DM wurden keine 750,00 Euro, sondern 375,00 Euro.

Alles schwarz auf weiß vorhanden.
Kommentar ansehen
24.10.2011 23:07 Uhr von indi1234
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Till8871 Eigenversorung ist ja gut und schön, nur wie sollen die Arbeitnehmer, bei diesen Dumping-Löhnen, Geld für eine private Rentenversicherung übrig haben?
Kommentar ansehen
25.10.2011 02:40 Uhr von SaxenPaule
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@indi1234: Also nur mal zum verstehen.

Du hattest 1988 bereits einen Rentenanspruch von 1500 DM erarbeitet.

35 Jahre vor deiner Pensionierung - also mit 30 Jahren. D.h. mit sagen wir 12 Jahren Arbeit hast du den Rentenanspruch zusammen bekommen.

Mit weiteren 800 DM für 35 Jahre wären aber nur 500 Mark dazu gekommen?

Und weil du das nicht gemacht hast, ists quasi bei den 1500 DM geblieben. Jetzt nach 23 Jahren sagt dir der Rentenbescheid, dass die 1500 DM von damals nur noch 375€ Wert seien.

Habe ich das soweit richtig verstanden? Und wenn ja... sicher, dass das nicht so gemeint war, dass der Rentenanspruch bei forwährender Zahlung als du noch nicht selbstständig warst bei 1500 DM gelegen hätte und du durch die 800 Mark im Monat bei Selbstständigkeit auf 2000 DM Anspruch gestiegen wärst?

Es mag so sein, wie du es sagst :-). Wollts nur verstehen. Sry 4 late post. Writing from the US ;-)
Kommentar ansehen
25.10.2011 13:37 Uhr von Fred_Flintstone
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ja und? Besser die griechischen Renten halbieren als unsere! Die haben doch den Schlamassel angerichtet!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?