24.10.11 15:59 Uhr
 426
 

Steve Jobs war adoptiert: Er begegnete echtem Vater nur einmal unwissentlich

Die kürzlich erschienene Biografie über den verstorbenen Apple-Gründer Steve Jobs offenbart einige kuriose Begebenheiten aus dessen Leben.

Jobs wurde als Kind adoptiert und vermied es zeitlebens Kontakt zu seinem echten Vater aufzunehmen. Doch einmal hätten sich beide zufällig getroffen, jedoch ohne zu wissen, dass sie Vater und Sohn seien, wie Biograf Walter Isaacson berichtet.

Jobs Vater führte ein Restaurant in Silicon Valley und Steve war dort zu Gast: "Ich erinnere mich, den Besitzer getroffen zu haben, einen Syrer. Das war mit großer Sicherheit er. Wir gaben uns die Hand - und das war´s", erzählte er seinem Biografen im Rückblick an die Begegnung mit seinem Vater.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Vater, Treffen, Steve Jobs, Adoption
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Calais: Banksy sprayt Steve Jobs, Sohn eines Syrers, an Flüchtlingsheim
Apple-Mitbegründer Steve Wozniak hätte Steve Jobs gerne ein "Arschloch" genannt
Kritik an Steve-Jobs-Film: "Masturbationsvorlage für Apple-Fans"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Calais: Banksy sprayt Steve Jobs, Sohn eines Syrers, an Flüchtlingsheim
Apple-Mitbegründer Steve Wozniak hätte Steve Jobs gerne ein "Arschloch" genannt
Kritik an Steve-Jobs-Film: "Masturbationsvorlage für Apple-Fans"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?