24.10.11 13:18 Uhr
 137
 

Während dem Kochen eingeschlafen - Feuerwehr rückte an

Ein 23-jähriger Mann aus Kaiserslautern hatte am Freitagmorgen Glück im Unglück. Der junge Mann wollte sich in seiner Wohnung im Uni-Wohngebiet eine Mahlzeit kochen.

Hierbei wurde er jedoch von seiner Müdigkeit übermannt und schlief so tief ein, dass er den Alarm des Rauchmelders in seiner Wohnung nicht hörte, der aufgrund der angebrannten Speise ausgelöst worden war.

Auch erwachte er nicht, als Nachbarn an seine Tür klopften. Erst als die Feuerwehr mit einem Löschzug vor Ort anrückte, konnte die Situation geklärt werden. Zu einem Sachschaden ist es, abgesehen von dem verbrannten Essen, nicht gekommen. Ebenso blieb der junge Koch unverletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsechode
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Feuerwehr, Schlaf, Kochen, Feueralarm, Rauchmelder
Quelle: www.newsecho.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen