24.10.11 11:13 Uhr
 1.667
 

Astronomen beobachten einen Planeten bei seiner Geburt

Wissenschaftler haben mithilfe der Teleskope des auf Hawaii befindlichen Keck-Observatoriums einen Planeten bei seiner Geburt beobachtet. Eine große Wolke aus Gas und Staub umgibt noch den als LkCa 15b bezeichneten Planeten.

Daraus zieht der junge Gasriese, der erst um die zwei Millionen Jahre alt ist, seine Materie. "Wir haben den Planeten noch in der Phase seines Wachstums erwischt", so die Forscher.

Nach Ansicht der Wissenschaftler hat der 450 Lichtjahre von der Erde entfernte junge Planet erst vor 50.000 bis 100.000 Jahren damit begonnen, die Form anzunehmen, die für Planeten typisch ist. Er ist somit der bis jetzt jüngste entdeckte Planet.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Geburt, Weltraum, Planet, Astronomie
Quelle: www.scinexx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2011 15:53 Uhr von Sergio123
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
ich möcht auch mal so jung werden :)
Kommentar ansehen
25.10.2011 04:23 Uhr von Dufte
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da kaum jmd. der Crushial (& Konsorten) hater/Jünger hier rein sehen wird, bekommst du definitiv ein + in allen erdenklichen Sparten.

DAS sollte eine News sein... nicht all die shice Titten-verseuchten Nachrichten ohne jeglichen Inhalt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?