24.10.11 09:20 Uhr
 4.445
 

Erlkönig: Das sind die ersten Fotos vom neuen BMW 4er

Schon vor gut 20 Jahren plante man bei BMW eine Modellreihe über dem 3er. Die Idee vom 4er wurde damals allerdings wieder verworfen.

Doch mittlerweile hat man bei den Münchnern umgedacht. Und so erscheint nun nächstes Jahr der 4er BMW.

Vom Vierer wird es ein Coupé, ein Cabrio und ein viertüriges Coupé, ähnlich dem CLS von Konkurrent Mercedes, geben. Auf den jetzt aufgetauchten Bildern dreht das Coupé die letzten Testrunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: BMW, Coupé, Erlkönig
Quelle: www.auto-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2011 11:03 Uhr von Really.Me
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde das es langsam zu viele Modelle werden. Das Aussehen ist immer das gleiche, einmal ist das Heck halt sportlich gehalten, dann der Kombi oder die Limo. Dann gibt es nach 2 Jahren ein Facelift, nach 3 Jahren kommt die komplett überarbeitete Variante auf den Markt,...langsam blickt man da nix mehr.
Kommentar ansehen
24.10.2011 11:53 Uhr von saber_
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
es ist zwar schoen als kunde aus so einem breiten spektrum an angeboten auswaehlen zu duerfen...

aber ich finde es ist einfach uebertrieben!

audi 1 bis 9, bmw 1 bis 7

jedes modell gibts dann noch als coupe, limo, cabrio, langversion oder sport...

irgendwie uebertrieben...

finds garnichtmal so uebel wenn ich mir einen toyota zusammenstell und dann nur aus 3 ausstattungspaketen auswaehlen kann.... hab ich halt keine option einer mahagonizierrahmentuerinnenverkleidung ... dafuer kann der hersteller seine produktvielfalt ein wenig zuegeln und das durch den preis an den endkunden weiterleiten...
Kommentar ansehen
24.10.2011 17:03 Uhr von Skyeye
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das: schlägt sich letztendlich nur im Preis nieder, der noch weiter nach oben geht.
Die ganze Vielfalt an Ausstattungsmöglichkeiten, Modellen etc. verlangt nach riesigen Fertigungsstraßen und noch viel mehr verschiedenen Teilen.
Wenn ich mich noch recht entsinne, gibt es im aktuellen 7er BMW theoretisch 10^54 verschiedene Ausführungen. Würde man dies auf 3 oder 4 feste Ausstattungsvarianten beschränken würde es den Bau extrem vereinfachen, wie einige japanische Hersteller beweisen.
Aber das ist anscheinend nicht der Wunsch der Kunden, oder den Kunden wird diktiert was sie wünschen ;)

[ nachträglich editiert von Skyeye ]
Kommentar ansehen
25.10.2011 07:42 Uhr von Suzaru
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ahja Wieso wird hier die Produktvielfalt als negativ herausgestellt. Natürlich wirkt sich das auf den Preis aus, aber das ist ja dem Kunden überlassen ob er bereit ist diesen zu zahlen oder nicht.
Außerdem möchte ich schon entscheiden können, ob ich meinen BMW 6er Cabrio ohne Standheitzung haben möchte, weil ich den nur von April bis Oktober fahre.

Toyota bietet jetzt standartmäßig eine Rückfahrkamera im Yaris an. Mal abgesehen davon man das bestimmt nicht bei so einem Auto braucht, MUSS jeder Kunde letztendlich den Preis dafür mitbezahlen.
Da ist mir eine individuelle Ausstattung schon lieber und man sollte nicht vergessen das deutsche Hersteller wie Audi, Mercedes und BMW Premiumhersteller sind und nicht in Massen diese einheits Elektrowok´s produzieren.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?