24.10.11 08:02 Uhr
 9.046
 

Köln: Internetcafé-Besitzer schlagen Mann wegen 7,50 Euro Telefonkartengeld fast tot

Der Kauf von zwei Telefonkarten in einem Kölner Internetcafé kostete einen Taxifahrer fast das Leben. Er kaufte zwei Telefonkarten, die aber beide nicht mehr einsetzbar waren, weil der Anbieter pleite ist.

Daraufhin wollte der Mann von dem Verkäufer sein Geld zurück. Der Verkäufer weigerte sich aber, dem Mann die 7,50 Euro wiederzugeben. Zu diesem Zeitpunkt betraten die beiden Besitzer, Vater und Sohn, das Internetcafé.

Der Taxifahrer sagte: "Der Vater beschimpfte mich als Hund und sagte, bei mir gibt es ein Gesetz. Kein Umtausch, kein Geld zurück! Dann packte mich sein Sohn am Hals und schlug mit den Fäusten gegen meinen Kopf". Draußen wurde weiter auf den fünffachen Vater eingeschlagen, der sich dabei Hirnblutungen zuzog.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Köln, tot, Prügel, Besitzer, Internetcafé
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Geldwäsche - Sohn von Fußballstar Pele muss ins Gefängnis
Gang "Saat des Bösen" sollen 17-Jährigen entführt, gequält und misshandelt haben
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

54 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2011 08:12 Uhr von lina-i
 
+169 | -36
 
ANZEIGEN
Er wurde doch: nur kulturell bereichert...
Kommentar ansehen
24.10.2011 08:30 Uhr von Jaecko
 
+72 | -27
 
ANZEIGEN
Und wieder einmal mehr könnt ich so kotzen, da auf meinem Ausweis "Deutschland" steht. Einfach nur noch traurig.
Kommentar ansehen
24.10.2011 08:37 Uhr von verni
 
+112 | -44
 
ANZEIGEN
So kommts: wenn man vor lauter Toleranz staatlich gezwungen wird, die Scheuklappen aufzusetzen. Ich bin weder rechts von Fan der NPD aber so langsam glaub ich das so 10% im Bundestag nicht schaden würden.
Kommentar ansehen
24.10.2011 08:42 Uhr von Stiffler2k4
 
+71 | -8
 
ANZEIGEN
diese: Art von Menschen ist einfach nur überflüssig. Wenn die mit ihrem nutzlosen Dasein wenigsten keinem schaden würden, wäre es ja noch vertretbar....aber so?????
Kommentar ansehen
24.10.2011 08:50 Uhr von Metalian
 
+60 | -20
 
ANZEIGEN
"Ali und sein Sohn Mehmet K. (Namen geändert). ": Ohne Zweifel ein Einzelfall.

[ nachträglich editiert von Metalian ]
Kommentar ansehen
24.10.2011 08:59 Uhr von SilentPain
 
+29 | -8
 
ANZEIGEN
ich hoffe das die beiden "Juristen" nun die wirklichen Gesetze ausführlich kennenlernen...
Kommentar ansehen
24.10.2011 09:14 Uhr von usambara
 
+52 | -6
 
ANZEIGEN
rassistische Türken verprügeln Schwarzafrikaner

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
24.10.2011 09:25 Uhr von PeterLustig2009
 
+18 | -12
 
ANZEIGEN
Auch wenn ich mich nicht zu weit aus dem Fenster: lehnen möchte.

Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Besitzer eines Internetcafes den Laden betreten just in dem Moment wo es ein Problem gibt und direkt drauf losprügeln.

Da wird wohl wieder ein gewisses Zeitfenster ausgelassen.

Die Tat an sich, egal aus welchem Motiv heraus, ist und bleibt aber verabscheuungswürdig
Kommentar ansehen
24.10.2011 09:26 Uhr von sagnet23
 
+20 | -12
 
ANZEIGEN
@ Jaecko: Warum kotzen? Wenn auf deinem Ausweis Deutscher steht ist in diesem Fall alles OK: Schliesslich war der gute man mit schwarzer Hautfarbe Opfer von rassistischen Türken mit dunkler Hautfarbe, die zudem anscheinend hier als Gäste in diesem Land die Gesetzte in die eigen Hand nehmen.
Meine Meinung: Nach Verbüssen der Haftstrafe abschieben in ihhre Heimat.

@nowbody: Hast recht, unsere NPD kann von denn sogar noch lernen nicht war :-)

[ nachträglich editiert von sagnet23 ]
Kommentar ansehen
24.10.2011 09:29 Uhr von ottili
 
+10 | -12
 
ANZEIGEN
Mann, Köln, Prügel, Besitzer, tot, Internetcafé: Man sollte die Täter Rischka ein Jahr lang fahren lassen, um
den Verdienstausfall und Lebensstandard seiner Familie zu si-
chern.
Kommentar ansehen
24.10.2011 09:30 Uhr von Patreo
 
+12 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.10.2011 09:37 Uhr von Reklamations-Kantolz
 
+17 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.10.2011 10:09 Uhr von Alh
 
+16 | -10
 
ANZEIGEN
Jeden: Tag ein neues Beispiel für fehlgeschlagene Integration.
Wann wird endlich konsequent dagegen vorgegangen. Es ist höchste Zeit.
Die Geduld wurde viel zu lange auf die Probe gestellt, es reicht! Dieses asoziale Gesindel ausweisen und ein lebenslanges Einreiseverbot verhängen. Fertig.
Das man hier in D wohnen und leben darf, muss man sich ab sofort verdienen. Es wird keinem mehr Zucker in den Arsch geblasen, diese Zeiten sind vorbei. Endgültig, weil auch der letzte Gutmensch erkennen muss, dass man mit der Kuschelpolitik die Gewaltspirale erst auslöst.
Kommentar ansehen
24.10.2011 10:46 Uhr von PeterLustig2009
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
@Reklamations-Kantholz: Wenn sich Deutsche gegeneinander ins Koma prügeln steht sowas auch in der Bild - wenn es ein Aufmacher ist.

Eine schwere Körperverletzung ist abe rin Deutschland an sich nichts besonderes. Es sei denn es gibt nur ein nichtiges Motiv.

Wenn ich nach Hause komme meine Frau mit nem anderen im Bett erwische und ihn ersteche, kommt das nicht in die Bild

Wenn ich nach Hause komme meine Frau mit dem Handwerker in einer nicht eindeutigen Situation wiederfinde und den Handwerker "kastriere" dann kommt das in die Bild

Und wenn ich jemanden für 2 Telefonkarten halb tot prügel dann ist das auch ne Schlagzeile weil eben nicht alltäglich

Übrigens sind "Gutmenschen" eben die die solche Taten verharmlosen oder dazu übergehen zu sagen, aber die anderne machen das doch auch!!!
Kommentar ansehen
24.10.2011 10:49 Uhr von PeterLustig2009
 
+14 | -12
 
ANZEIGEN
@Canay: Ist ja schön dass du meinst wir deutsche wären alle Kinderschänder oder befürworten sowas.
Ist auch echt ärgerlich dass es hier in Deutschland verboten und bestraft wird während es in anderen Ländern (meist moslemisch) tolleriert oder sogar erlaubt ist.

Und es gibt genug Russen, Türken, Albaner, Chinese, etc. die ihre Finger nicht von Kindern lassen können. Denn im Gegensatz zu übertriebenen Aggressionen ist Pädophilie kein nationales Problem sondern ein internationales
Kommentar ansehen
24.10.2011 10:58 Uhr von Canay77