24.10.11 08:01 Uhr
 374
 

Seat strukturiert die Austattungslinien für den Leon neu

Der Automobilhersteller Seat wird seine Austattunglinien für sein Kompaktmodell Leon neu ordnen.

Das erklärte jetzt Melanie Stöckl, Pressesprecherin bei der VW-Tochter Seat. Damit wolle man sportlichen Kunden die Kaufentscheidung vereinfachen, so Stöckl weiter.

Konkret fällt beim Leon in Zukunft die Variante "Sport" weg und wird durch die Ausstattung "FR" ersetzt. Dies bedeutet "Formula Racing". Sie war bisher lediglich für die Topmotorisierungen erhältlich. Nun kann diese auch für die kleineren Motoren geordert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Sport, Seat, Ausstattung, Ordnung, neu, Kompaktwagen
Quelle: www.auto-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Gesetz verabschiedet: Führerscheinentzug bei Straftaten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2011 08:43 Uhr von nitram-de
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
keine "News": das ist doch schon seit Monaten so
Kommentar ansehen
24.10.2011 12:21 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...war nie für die Topmotorisierung erhältlich.
Die Spitze hieß immer schon Cupra (R) mit 240 bzw. 265 PS.

FR war immer für die zweitstärkste Leistungsklasse reserviert, dass wurde nun aufgeweicht. Man bekommt nun ein "Formula Racing" auch mit 125PS...
FR hat auch nicht, wie in der Quelle zu lesen, mit der Rennsport-Variante zu tun. Das Cupra steht für Cup-Racing. Das sind die Kisten, die momentan noch im Leon Supercopa bzw. in der WTCC fahren.

Außerdem bin ich sicher, dass diese News mindestens doppelt ist, wurde schon vor Monaten bestätigt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bisher geheim verhandeltes EU-Japan-Freihandelsabkommen wird G20-Thema
Problem erkannt Problem gelöst?
Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?