23.10.11 19:13 Uhr
 390
 

Weltkulturerbe bröckelt - Antike Mauer in Pompeji droht einzustürzen

Nach heftigen Regenfällen sind von einer zwei Meter hohen Mauer in der archäologischen Welterbe-Stätte Pompeji wieder Steine abgebrochen.

Seit 1997 gehört die vor 2000 Jahren verschüttete Stadt zum Weltkulturerbe der UNESCO. Schon letztes Jahr stürzten mehrere Gebäude der Stadt ein.

Italiens Kulturminister Giancarlo Galan wird am kommenden Mittwoch die Stätte besuchen. Er plant 105 Millionen Euro von EU-Geldern zur Erhaltung der Stadt Pompeji freizugeben, um sie vor weiterem Verfall zu schützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Erbe, Weltkulturerbe, Antike, Unesco, Pompeji
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN