23.10.11 19:13 Uhr
 391
 

Weltkulturerbe bröckelt - Antike Mauer in Pompeji droht einzustürzen

Nach heftigen Regenfällen sind von einer zwei Meter hohen Mauer in der archäologischen Welterbe-Stätte Pompeji wieder Steine abgebrochen.

Seit 1997 gehört die vor 2000 Jahren verschüttete Stadt zum Weltkulturerbe der UNESCO. Schon letztes Jahr stürzten mehrere Gebäude der Stadt ein.

Italiens Kulturminister Giancarlo Galan wird am kommenden Mittwoch die Stätte besuchen. Er plant 105 Millionen Euro von EU-Geldern zur Erhaltung der Stadt Pompeji freizugeben, um sie vor weiterem Verfall zu schützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Erbe, Weltkulturerbe, Antike, Unesco, Pompeji
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Identität von Künstler Banksy durch Versprecher wohl gelüftet
Syrischer Künstler malt hochrangige Politiker wie Donald Trump als Flüchtlinge
USA: Mormonen drehen Zwölfjähriger bei Lesben-Outing Mikrofon ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach
Al-Kuds-Tag in Berlin. Das Stelldichein der Judenhasser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?