23.10.11 19:13 Uhr
 393
 

Weltkulturerbe bröckelt - Antike Mauer in Pompeji droht einzustürzen

Nach heftigen Regenfällen sind von einer zwei Meter hohen Mauer in der archäologischen Welterbe-Stätte Pompeji wieder Steine abgebrochen.

Seit 1997 gehört die vor 2000 Jahren verschüttete Stadt zum Weltkulturerbe der UNESCO. Schon letztes Jahr stürzten mehrere Gebäude der Stadt ein.

Italiens Kulturminister Giancarlo Galan wird am kommenden Mittwoch die Stätte besuchen. Er plant 105 Millionen Euro von EU-Geldern zur Erhaltung der Stadt Pompeji freizugeben, um sie vor weiterem Verfall zu schützen.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Erbe, Weltkulturerbe, Antike, Unesco, Pompeji
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?