23.10.11 13:28 Uhr
 16.409
 

Überfahrenes Mädchen in China: Fahrer liefert Erklärung

Weil es billiger ist, die Hinterbliebenen auszubezahlen als die Behandlungskosten für das Krankenhaus zu tragen, hat der Fahrer des Minivans das Mädchen noch ein zweites Mal überfahren (ShortNews berichtete).

Die Entschädigung in Höhe von 20.000 Yuan (etwa 2.000 Euro) für das tote Mädchen an die Hinterbliebenen sei ein Bruchteil der Behandlungskosten, die er zu übernehmen hätte.

Dies sagte der Fahrer im Polizeiverhör aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jumeirah
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, China, Mädchen, Fahrer, Erklärung
Quelle: zeitgeistnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2011 13:42 Uhr von ZzaiH
 
+142 | -4
 
ANZEIGEN
ach du scheiße: -.-
Kommentar ansehen
23.10.2011 13:52 Uhr von DrGonzo87
 
+109 | -13
 
ANZEIGEN
Da fehlen einem einfach die Worte...
Ein gutes Beispiel dafür wie unmenschlich die chinesische Gesellschaft geworden ist.
Kommentar ansehen
23.10.2011 13:59 Uhr von DerMaus
 
+88 | -2
 
ANZEIGEN
Folgt man seiner logik, muss man den Typen sofort und ohne Prozess exikutieren. Ist schließlich billiger als ein Gefängnisaufenthalt.
Kommentar ansehen
23.10.2011 14:05 Uhr von irykinguri
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
cool: die logik kennt man hier aber auch das man lieber jemanden tot fährt und einmal zahlt als sein leben lang dafür zu zahlen.
traurig aber wahr
Kommentar ansehen
23.10.2011 14:07 Uhr von DrGonzo87
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
@DerMaus: "Folgt man seiner logik, muss man den Typen sofort und ohne Prozess exikutieren. Ist schließlich billiger als ein Gefängnisaufenthalt. "

Ich denke genau das wird auch passieren. In China sind öffentliche Hinrichtungen völlig normal, beispielsweise wärend der Halbzeitpause eines Fussballspiels. Da braucht man sich auch nicht zu wundern, wenn die Menschen derart abstumpfen und irgendwann aus rein finanziellen Gründen solche Taten begehen, oder, wie in dem Video zu sehen, das Mädchen einfach liegen lassen. Das sollte sich die "Kopf ab" Fraktion auf Shortnews mal überlegen...
Kommentar ansehen
23.10.2011 14:08 Uhr von SoN-GoZu
 
+17 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.10.2011 14:20 Uhr von P0stalDude
 
+28 | -10
 
ANZEIGEN
Genau, alle die hier ihre Kommentare abgegeben haben, sind erhemalige SS Kommandeure...

Oh mann
Kommentar ansehen
23.10.2011 14:22 Uhr von suvi
 
+9 | -14
 
ANZEIGEN
Natürlich ist es: abartig, aber erstmal ist es wirklich nur ein einzelner Chinese gewesen. Selbst wenn es einige hundert gewesen wären, wäre das nicht gleich auf das ganze Volk übertragbar.

Zudem bin ich strikt gegen die Todesstrafe, es gibt kaum etwas unmenschlicheres. Gleiches mit gleichem zu begleichen ist so primitiv, dass ich dafür kaum Worte finde. Es ist einfach nicht angebracht, in diesem Vergeltungsmoment sinkt man noch tiefer als der Täter selbst. Man kann nicht moralische "Fehltritte" damit ahnden, andere zu begehen.

Und, worauf ich eigentlich hinauswollte, es ist eigentlich ein Zeichen dafür, wie unverhältnismäßig die Ausgleichszahlungen sind. Würde man der Familie in einem Verlustfall mehr zugestehen, hätte der Mann es offensichtlich nicht getan. Natürlich fehlt ihm jegliches Gefühl für Moral und scheinbar hat er auch null Empathie (was bedeutet, dass er fast soziopathische Züge aufweist), aber im Endeffekt deutet es auf einen Missstand in der Gesellschaft hin.

Ich hoffe sehr, dass das Mädchen überlebt hat und behandelt werden kann. Weiß da jemand was?

Edit:Okay, habe gelesen, dass es gestorben ist... :(

[ nachträglich editiert von suvi ]
Kommentar ansehen
23.10.2011 14:28 Uhr von DrGonzo87
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
@SoN-GoZu: "Durch das Handeln von nur einem Chinesen macht ihr die Chinesen gleich zu einem "unmenschlichen" und "widerlichen Volk"? R U serious?"

Du hast recht, man sollte nicht von einer Person auf ein ganzes Volk schließen. Lass es mich anders formulieren: Es ist eher die chinesische Gesellschaft, die völlig empathielos ist. Mobile Hinrichtungsbusse, Tierquälerei und allen voran die vielen Morde an kleinen (weil unerwünschten) Mädchen, die häufig auch einfach auf der Straße liegen gelassen werden. Weshalb es kein Wunder ist, dass sich keiner der Passanten für das Mädchen interressiert. Selbstverständlich sind nicht alle Chinesen so, aber ich denke dennoch dass die Chinesen zumindest in den Großstädten signifikant empathieloser sind (ich glaube nicht dass in Europa ein schwehr verletztes Kleinkind am Bürgersteig liegen gelassen wird) als in Deutschland. Einfach weil sie in einer Gesellschaft leben, in der ein Menschenleben nicht viel wert ist (besonders wenn es sich um ein Mädchen handelt).
Kommentar ansehen
23.10.2011 14:28 Uhr von FrankaFra
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Ich konnte: es nicht glauben, also wollte ich mal in der Quelle gucken.

Ergebnis: Ich glaube es nicht.
Kommentar ansehen
23.10.2011 14:29 Uhr von supermeier
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Aber auch nur: weil es ein Mädchen war.
Für den Fahrer mag es logik sein, es ist trotzdem das Verhalten eines moralischen Untermenschen. Höhlenmenschen waren da fortschrittlicher.

Wegen der 1 Kindpolitik sind schon oft Mädchen getötet worden, damit die Möglichkeit für ein zweites Kind, für einen Jungen besteht.
Kommentar ansehen
23.10.2011 14:36 Uhr von TheBearezV.6.0
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Stimmt: @SoN-GoZu

Stimme dir zu.

Zwar ist China für kranke Taten bekannt, aber deine Aussage hat durchaus Gewichtung.

Dennoch muss man beachten, dass die Chinesen 1/6 der Weltbevölkerung ausmachen und deswegen solche Verallgemeinerungen letztendlich nur eine Verurteilung der Menschheit ist.

Zwar gibt es in China sowohl Menschen als auch Tiere (lebendiges Häuten von Tieren, lebenden Fisch braten etc.), die Opfer dieser zum Teil kommunistisch, aber auch teils extrem liberalistisch, ja fast schon anarchistische Zustände, Regierung werden, dennoch sind solche Verallgemeinerungen nur ein Schutzmechanismus, um der menschlichen Existenz die Würde zuzusprechen.

Denn auch wenn es hier nur wenige glauben wollen, doch letztlich ist jeder Mensch zu soetwas fähig.

Aber in einem golden Käfig sieht jedes skrupellose Verhalten natürlich utopisch aus, doch setz einen Menschen in das entsprechende Mileu und er wird genauso enden.
Kommentar ansehen
23.10.2011 14:40 Uhr von Jlaebbischer
 
+31 | -3
 
ANZEIGEN
Songozu - Pikatchu? "Vor einem halben Jahrzehnt habt ihr noch ein Weltkrieg angezettelt, was sollte man dann über euch sagen?"

Wie vor 5 Jahren gab es einen Weltkrieg, den Deutschland angezettelt hat? Wieso hat mir denn keiner Bescheid gesagt???
Kommentar ansehen
23.10.2011 14:44 Uhr von iRead
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
So etwas: grauenvolles hab ich selten gesehen. Ich verachte den Fahrer bis aufs Blut alleine für seine Einstellung.
Für solche Menschen sollten sogar die Erzeuger die volle härte des Gesetzes erfahren. Oder vll sogar der ganze Stammbaum. Diese Gene sollten nicht mehr weiterverbreitet werden.
Armes Mädchen wirklich... ich packs echt ned.
Kommentar ansehen
23.10.2011 15:00 Uhr von kingoftf
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Da gab: es doch vor Jahren mal einen Skandal in den USA, da wurde auch jemand angefahren, lag mitten auf der Strasse und es hat Ewigkeiten gedauert, bis sich jemand darum gekümmert hat, auch per Video dokumentiert, da sind die Leute Slalom drumherum gefahren, oder haben sogar noch mal gewendet, um zu gucken, wie der Typ da auf der Strasse stirbt
Kommentar ansehen
23.10.2011 15:28 Uhr von flokiel1991
 
+9 | -16
 
ANZEIGEN
Wie jetzt alle gegen die: Chinesen hetzen. Denkt dran, die Österreicher sperren ihre eigenen Kinder ihre ganze Jugend lang ein und vergewaltigen sie, die deutschen vergasen ihre Mitmenschen und und und...
Kommentar ansehen
23.10.2011 15:49 Uhr von daaark9
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nein nein: das macht die regierung aus den menschen mit ihrer bürokratie.
da geht der überlebensinstinkt. entweder das andere kind zuende kaputt machen oder das eigene verhungert weil papi lebenslang zahlen muss. bekämpft doch den richtigen feind. den gesetzesmacher!
Kommentar ansehen
23.10.2011 15:56 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@flokiel1991: Sorry aber Todespizza ist nunmal so lecker. Ich schäme mich auch jedesmal für meine Ausdünstungen.

Ich frag mich nur wo die Deutschen denn sonstnoch ihre Mitmenschen vergasen?
Kommentar ansehen
23.10.2011 16:01 Uhr von Miauta
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch nichts neues! In Vietnam ist es das selbe. Dort tötet man lieber jemanden ganz, falls man ihn erwischt hat. Weil man sonst an sein lebensende bezahlen muss. Und so zahlt man eben nur 1 mal.

Traurig, aber das liebe Geld macht nunmal eben so etwas aus den Menschen....
Kommentar ansehen
23.10.2011 16:01 Uhr von sarazen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1-2-3: 1. Unfall
2. Mord
3. Lebenslänglich
Kommentar ansehen
23.10.2011 16:06 Uhr von daaark9
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
achja: und die die schreien , dass die chinesen alles untermenschen sind , genausolche leute sind überflüssig. es gab ´jetzt eine chance wallstreet zu okkupieren. aber niemand hatte arsch in der hose richtig auf die strasse zu gehen. unser kapitalismus macht aus chinesen tiere. unser kapitalismus ernährt sich von sklaverei in china. mein gott, begreift doch endlich: nur weil bei euch im wohnzimmer alles einigermaßen fun´ktioniert, heisst es nicht, dass es der welt gut geht. unter 1% der leute geht es auf der welt hervorragend. dank dem parasitären system. bekämpft zionismus und die ganze welt wird humaner weil keiner ums überleben kämpfen muss!
Kommentar ansehen
23.10.2011 16:17 Uhr von Baran
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte ihn: vor ein tribunal stellen das war mord.
Kommentar ansehen
23.10.2011 16:23 Uhr von sagnet23
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur ihn: sondern auch die anderen und alle in der ganzen Welt die in ähnlichen Fällen wegschauen.
Das Mädchen hat doch eine ganze Weile gelegen, bevor Hilfe geleistet wurde.
Und jeder der Vorbeigegangen ist hat sich hier mitschuldig gemacht.

Wie mein Vater mir immer zynisch sagte:
"Jetzt liegt der arme Kerl schon seit zwei Stunden da in der Gosse und keiner der vorbeikam hat geholfen..."
Gefolgt von der Drohung, sllte ich einmal wegsehen kommt er im zweifelsfall noch aus dem jenseits um mir den Arsch aufzureissen :-)
Kommentar ansehen
23.10.2011 16:38 Uhr von moloche
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
China ist groß: schaut euch mal die Landkarte an, betrachtet China und vergleicht es mit Europa.
Hier von einem Chinesen auf alle Chinesen zu schließen ist das gleiche, wie wenn ein Chinese über irgendeinen Ziegenhirten in einem Kuhdorf in Rumänien, auf einen Deutschen in Hamburg schließt.
Kommentar ansehen
23.10.2011 17:39 Uhr von spamsucks
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
ganz schön viele rechte spinner hier traurig, dass noch soviele menschen so dumm sind.

bildet euch mal ein wenig, dann kommt auch nicht mehr so ein müll wie "chinesen sind untermenschen".


btw: schuld am zweimaligen überfahren ist nicht die bürokratie oder die abgestumpfheit durch öffentliche hinrichtungen, sondern das geld, kurzum der kapitalismus. nur das wollen viele dann wieder nicht wahr haben ;-)

[ nachträglich editiert von spamsucks ]

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?