23.10.11 11:02 Uhr
 1.663
 

USA: Wanderer erschossen, weil man ihn für einen Bären hielt

Es ist nicht das erste Mal und wird es wohl auch nicht das letzte Mal bleiben. Im US-Staat Oregon wurde ein Wanderer von einem Jäger erschossen, weil dieser ihn mit einem Bären verwechselte.

Der 67-Jährige hatte seinen zwölf Jahre alten Enkelsohn zum Jagen mitgenommen, als er eine plötzliche Bewegung in einem Busch registrierte. Der Mann schoss kurzerhand auf den Busch und traf dabei einen 20-Jährigen tödlich.

Das Opfer sei zusammen mit einem Freund unterwegs gewesen und hatte dunkle Kleidung getragen, teilte das zuständige Büro des Sheriffs mit. Gegen den Jäger ist bisher keine Anklage erhoben worden. Allerdings wurde der Fall der Staatsanwaltschaft übergeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Findolfin
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Unfall, Jäger, Bär, Wanderer
Quelle: www.news.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert
Terrorverdacht: Dschaber al-Bakr bestellte Bombenbauteile mit Amazon-Gutscheinen
Polizeigewerkschaftler Rainer Wendt: "Wir schieben die Falschen ab"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2011 11:02 Uhr von Findolfin
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Ja klar, wenn sich in einem Busch etwas bewegt, schiess ich halt mal rein und schau mal was passiert.
Wahrscheinlich wollte der Mann noch seinem Enkel imponieren, was dem 20-Jährigen jetzt sein Leben gekostet hat.
Wenn es dann zur Anklage kommt, wird der Jäger sicher damit argumentieren, dass er nur seinen Enkel schützen wollte....

Andererseits war es vielleicht auch nicht so klug, in einem Jagdgebiet wandern zu gehen. Ich weiß nicht, wie das da in den USA gehandhabt wird.

[ nachträglich editiert von Findolfin ]
Kommentar ansehen
23.10.2011 12:02 Uhr von dragon08
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Warnweste an sollte vor ein paar Jagdunfällen schützen



.
Kommentar ansehen
23.10.2011 12:12 Uhr von Zephram
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott, es kommt genau auf uns zu!

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
23.10.2011 12:14 Uhr von Kappii
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@dragon08 und ein Mundschutz soll vor Passivrauchen schützen.
Kommentar ansehen
23.10.2011 12:48 Uhr von maki
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Öfter mal Rasieren kann sowas wirksam verhindern. :-D
Kommentar ansehen
23.10.2011 12:52 Uhr von supermeier
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Das kommt davon: wenn jeder Troll ohne Schulabschluss jagen darf.
Kommentar ansehen
23.10.2011 14:25 Uhr von suvi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll er auch machen, mit Warnlichtern blinkend durch den Wald laufen und dabei laut pfeifen!?
Kommentar ansehen
24.10.2011 12:08 Uhr von RoB-D
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ne ne ne: Amerika ist sowas von lächerlich mittlerweile glauben die das man denen jede lüge abkauft
Kommentar ansehen
02.03.2012 13:41 Uhr von Medieval_Man
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Bär also nunja, als er eine plötzliche Bewegung in einem Busch registrierte, schoss er. Was für eine Bewegung?

Warum war das Opfer überhaupt im Busch? Hmmm...

Ich werd wohl in jenem Lande jetzt vorsichtiger sein, meine Frau nennt mich auch immermal "Bärchen" ;-)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Fußball: Freiburgs Trainer warnt eindringlich vor Fremdenhass nach Mord
Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?