23.10.11 09:57 Uhr
 675
 

Görlitz: Siebenjähriges Mädchen stirbt bei Badeunfall

Ein siebenjähriges Mädchen hatte mit seiner Schulklasse das Neiße-Bad in Görlitz besucht. Dort kam es zu einem tragischen Unfall.

Das Mädchen fiel hin und schlug dabei unglücklich am Beckenrand auf. Anschließend fiel es ins Wasser.

Nothelfer begannen noch vor Ort mit Reanimierungsmaßnahmen, anschließend wurde das Kind mit einem Hubschrauber in die Uniklinik nach Dresden geflogen, dort starb es aber an den schweren Verletzungen. Die näheren Unglücksumstände sollen nun näher untersucht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GixGax
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Mädchen, Görlitz, Badeunfall, Reanimation
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkräfte" schlagen afrikanisches Kleinkind mit Schlagringen krankenhausreif
Bewährungsstrafe für Politiker: Spendengelder für Domina-Geschenke abgezweigt
Christen fliehen aus dem Nordsinai

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?