22.10.11 20:50 Uhr
 321
 

Würzburg: Seit Tagen werden Autos demoliert

Die Würzburger Polizei meldet eine Serie von demolierten Autos in den letzten Tagen. Gleich sechs Autos wurden vergangene Freitagnacht beschädigt. Dabei beschädigten die Randalierer die Außenspiegel der Fahrzeuge.

Donnerstagnacht wurden in Würzburg die Reifen von verschiedenen Fahrzeugen zerstochen. Die Polizei beziffert den Schaden auf rund 10.000 Euro.

Die Polizei sucht nach Zeugenhinweisen, die zu den Vorfällen nähere Angaben machen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nudelholz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Auto, Würzburg, Sachbeschädigung
Quelle: www.mainpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten
Acht arabische Prinzessinnen wegen moderner Sklaverei schuldig gesprochen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2011 21:22 Uhr von Bayernpower71
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Barbarastr: und Aumühlenweg sind unweit voneinander entfernt. Barbarastr. ist eine Wohngegend, Aumühlenweg Industriegebiet.

10-15 Gehminuten davon entfernt ist die Adams Avenue und die Jefferson Street. Ehemalige US-Army Beton-Klötze. Wer da jetzt drin wohnt ist Stadtbekannt. Die Creme-de-la-Creme von Würzburg. Gegen die Jefferson-Street ist jedes andere Problem-Viertel eine Wellness-Oase.
Kommentar ansehen
23.10.2011 10:43 Uhr von moloche
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Bayernpower71: wer ist denn in den Leightons jetzt untergebracht. Ist da nicht die Uni? Die Creme-de-la-Creme ist doch eher auf dem Heuchelhof, nachdem sie jahrzehntelang in der Zellerau war.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Gesetz verabschiedet: Führerscheinentzug bei Straftaten
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?