22.10.11 18:57 Uhr
 105
 

Österreich: 1,66 Promille: Autofahrer beschädigt 14 Gräber auf einem Friedhof

Mit 1,66 Promille im Blut hat ein 51-jähriger Autofahrer auf einem Grazer Urnenfriedhof einen erheblichen Sachschaden verursacht. Der Fahrer beschädigte mindestens 14 Gräber bei einer Irrfahrt über den Friedhof.

Der Mann war zuvor mit seinem Wagen falsch abgebogen und durch ein offenes Tor auf das Friedhofsgelände gelangt. Der Grund für seinen eigentlichen Besuch war die Beerdigung seiner Tante.

"Ich bin schon länger als 30 Jahre im Dienst, aber einen derartigen Fall habe ich noch nie erlebt. Wie ist denn bitte so was überhaupt möglich?", sagte ein Polizeibeamter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Alkohol, Autofahrer, Promille, Grab, Friedhof
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2011 03:47 Uhr von iarutruk
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wollte der auf seine eigene beerdigung?
Kommentar ansehen
23.10.2011 20:14 Uhr von muhkuh27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gegen Grabsteine fahren bringt unglück.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?