22.10.11 18:19 Uhr
 121
 

Ägypten: Prozess gegen Husni Mubarak wird immer weiter verschleppt

Der ehemalige ägyptische Präsident Husni Mubarak muss sich vor Gericht verantworten, da er bei Massenprotesten im Februar mit tödlicher Gewalt gegen die Demonstranten vorgehen ließ. Zusätzlich muss er sich zusammen mit seinen Söhnen Gamal und Alaa wegen Veruntreuung und Korruption verantworten.

Allerdings geht der Prozess nicht vorwärts. Die letzte Sitzung fand im September statt und da die Anwälte der Opfer gegen den Vorsitzenden Richter Ahmed Rifaat einen Befangenheitsantrag stellten, wurde der Prozess ausgesetzt.

Der Befangenheitsantrag wird erst Ende Dezember verhandelt, so entschied ein Gericht in Kairo. Für viele ist diese unnötige Verschleppung des Prozesses ein Hinweis dafür, dass der Militärrat keinerlei Interesse an der Verurteilung Mubaraks habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gericht, Prozess, Ägypten, Husni Mubarak
Quelle: www.n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2011 10:13 Uhr von Ichimaru
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mubarak ist ein guter Herrscher gewesen. Er hat Ägypten Jahrelang den Frieden gebracht. Wirtschaftlich ging es denen auch besser als jetzt. Und er hat mit starker Hand die Islamisten dort unterdrückt. Unter seiner Herrschaft gab es auch Toleranz und Schutz für andere Religionen wie der Christentum. Die jetzt aber gejagt und gelyncht werden.

[ nachträglich editiert von Ichimaru ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?