22.10.11 16:47 Uhr
 59
 

Ein hoher Blutdruck kann zu Geburtsfehlern führen

Das "British Medical Journal" veröffentlichte nun eine Studie, wonach wissenschaftliche Forschungen ergaben, dass ein erhöhter Blutdruck bei Schwangeren zu Geburtsfehlern führen kann.

In der frühen Anfangsphase der Schwangerschaft seien Geburtsfehler durch Bluthochdruck der Grund für Komplikationen und nicht etwaige Medikamente gegen die Krankheit.

Die Einnahme von ACE-Hemmern sollte unbedingt vermieden werden da sie eine tödliche Auswirkung auf den Fötus haben könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schwangerschaft, Medikament, Blutdruck
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Schweiz: Arbeitnehmer aus Basel schwimmen im Rhein zur Arbeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?