22.10.11 15:14 Uhr
 770
 

Studie belegt: Metal dient für depressive Jugendliche zur Flucht vor der Realität

Eine Studie, bei der insgesamt 50 Jugendliche interviewt und weitere 1.000 an einer Umfrage teilnahmen, besagt, dass die Musikrichtung Metal von Jugendlichen in einer negativen Art und Weise genutzt wird.

Viele Jugendliche würden die Musik hören, um ihre Stimmung zu heben oder sich abzugrenzen. Allerdings würden viele Jugendliche mit einem Hang zu Depressionen Metal hören. Dies berichtete die Universität von Melbourne.

Viele Jugendliche mit Depressionen würden verschiedene Alben immer wieder hören, sich dabei isolieren und aus ihrer Realität entfliehen. Schlimmste Folge sei dann der Selbstmord.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Studie, Jugend, Flucht, Metal, Realität
Quelle: www.metal-hammer.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2011 15:14 Uhr von Borgir
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Ich persönliche kenne nicht einen einzigen depressiven Metaller. Sicher sind manche speziellen Charakters, aber depressive Tendenzen kenne ich selbst nicht. Ich denke, dass man depressive Tendenzen im Denken nicht an einer speziellen Musikrichtung festmachen kann.
Kommentar ansehen
22.10.2011 15:29 Uhr von Pils28
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Die reale Gesellschaft macht es durchaus: verständlich aus ihr fliehen zu wollen. Und das Musik gehört wird, um die Stimmung zu beeinflussen ist auh nichts Neues. Nicht umsonst gibt es Kuschelrock oder Ballermann Hits. Auch das heranwachsende Männer in der Pubertät ein Problem mit ihrem Umfeld haben ist allseits bekannt. Allerdings sind mir Metaller als durchaus lebensfrohe, intelligente Männer bekannt.
Kommentar ansehen
22.10.2011 16:20 Uhr von Lucianus
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ich kann: mich der Meinung des Autors anschliessen.

Ein Großteil meines Freundes- und Bekanntenkreises besteht, überbegrifflich, aus "Metallern" und unter Depressionen leidet kaum einer.
Ausnahmen gibt es wie überall auch in dieser Szene.

Welcher Szene ich einen höheren Anteil von depressiven Personen zuordnen würde ist die des Gothic.

Ich tendiere dazu, das eine vermischung dieser beiden, mMn sehr verschiedenen Richtungen widereinmal zu diesem Ergebniss geführt hat.
Kommentar ansehen
22.10.2011 16:39 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Welchen Metal hört man denn bei Depressionen?

Ich überlege zwar gerade aber zumindest bei mir findet sich eher nichts was ich da hören könnte/würde.

Dann doch eher so Nirvanakrams oder manches Gothickrams wie schon geschrieben. Wobei die Musik die ich auch dem Bereich höre auch eher Laune macht.
Kommentar ansehen
22.10.2011 17:20 Uhr von X2010
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
na so: ein purer schwachsinn, ich höre selber metal und viele meine freunde auch und haben nix mit irgend welchen depressionen zu tun oder haben welche. höhsten falls er die, die diese hüpfer musik hören, davon bekommt man depressionen.
menschen die sich mit dieser richtung nich beschäfftigen haben keine ahnung
Kommentar ansehen
22.10.2011 17:26 Uhr von Sh@dowknight99
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Also mMn gibt es sehr viel depressivere Musikrichtungen und Artists. Mal abgesehen von offensichtlichen Bands wie Nirvana auch neuzeitliche wie Radiohead, Portishead o.ä.

Diese strahlen, wie ich finde, sehr viel mehr Melancholie und Schwermütigkeit aus, als Metalbands.
Kommentar ansehen
23.10.2011 01:24 Uhr von ptahotep
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt: muss ich erstmal die rosa Tinte in meinen Füller tun, das lila Papier nehmen und unter Tränen ein trauriges Gedicht schreiben....
Nebenbei lass ich von Judas Priest das Album Painkiller laufen.

*WÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄH*

[/ironie]
Kommentar ansehen
26.10.2011 23:28 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Studie belegt gar nix, ist aber bekannt.
Jugendlche nutzen andere Dinge um vor der R. zu flüchten. Weiß man aber.

Stussmeldung
Kommentar ansehen
30.10.2011 17:27 Uhr von grandmasterchef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hm naja andere hängen in Discos/Dorffeste rum und saufen sich da zu, weil ihr Vater sie schlägt. Und da läuft sicherlich kein Metal

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?