22.10.11 14:51 Uhr
 134
 

Mainz: Proteste gegen Fluglärm nach Eröffnung neuer Landebahn in Frankfurt

Der Flughafen Frankfurt hat am gestrigen Freitag eine neue Landebahn eingeweiht. Dagegen haben sich nun in Mainz 10.000 Menschen bei einer Demonstration in der pfälzischen Landeshauptstadt gewehrt. Sie fordern eine ungestörte Nachtruhe zwischen 22:00 und 6:00 Uhr in der Nacht.

An der Demonstration nahmen unter anderem Vertreter der SPD, CDU und der Grünen teil. Ein Sprecher der Demonstranten ließ verlauten, dass man sich mit Einweihung der Landebahn in seinen Grundrechten eingeschränkt sehe.

So könnte man die unternehmerischen Ziele des Flughafenbetreibers Fraport zwar verstehen, jedoch dürfte man diese nicht auf Kosten der Gesundheit der Bevölkerung erreichen wollen. Klagen gegen die Flugrouten wurden bereits von Kommunen und dem Land eingereicht. Ein Erfolg dieser ist wahrscheinlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankfurt, Mainz, Eröffnung, Fluglärm, Landebahn
Quelle: www.swr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump soll ohne die ukrainische Regierung an einem Friedensplan arbeiten
Darmstadt: Politikerin wirbt in "Kill Bill"-Montur um Bürgermeisterposten
EU-Parlament sieht keine Rechtsverstöße des SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2011 14:51 Uhr von Borgir
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Kann man nachvollziehen, dass man sich gegen diesen Lärm wehrt. Nachtflugverbot und fertig. Das sollte doch ein möglicher Kompromiss sein.
Kommentar ansehen
22.10.2011 15:19 Uhr von usambara
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.10.2011 16:04 Uhr von Hawkeye1976
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Man muss ja nun wahrlich kein Hellseher sein, um schon seit 30-40 Jahren zu wissen, dass der Flughafen Frankfurt aufgrund seiner Bedeutung im internationalen Luftverkehr immer wieder ausgebaut werden muss, um mithalten zu können.
Kommentar ansehen
22.10.2011 16:58 Uhr von Perisecor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Gegen jede Art von Fortschritt wird in Deutschland demonstriert.

Einfach nur traurig für eine einst so fortschrittliche Nation.

Macht den Flughafen doch einfach zu, entlasst die Leute und wickelt alles über Amsterdam/ParisCDG etc. ab.

Das man durch solche Aktionen nicht nur direkt dem Flughafen Frankfurt schadet, sondern auch dem Standort Frankfurt an sich und verknüpften Unternehme