22.10.11 13:57 Uhr
 77
 

Kamerun: Sechste Amtszeit für Präsident Paul Biya

Am gestrigen Freitag gab der Oberste Gerichtshof des Landes Kamerun bekannt, dass der amtierende Präsident Paul Biya den Wahlgang am 9. Oktober gewonnen habe. Biya hätte dabei 77 Prozent der Wählerstimmen erhalten, sein stärkster Gegenkandidat John Fru Ndi hätte nur zehn Prozent der Stimmen erhalten.

Die Wahlbeteiligung lag diesmal bei 66 Prozent, 2004 hatten noch 84 Prozent der Bürger ihre Stimme ausgebracht. Der 78-jährige Paul Biya ist seit 29 Jahren an der Macht in Kamerun. Die Wiederwahl bedeutet, dass er nun weitere sieben Jahre im Amt bleiben darf.

Kandidaten der Opposition haben die Bürger aufgefordert, wegen angeblichen Wahlfälschungen zu protestieren. Knapp ein Dutzend der insgesamt 22 Gegenkandidaten haben eine Petition unterschrieben, die die Aufhebung des Wahlergebnisses fordert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Amtszeit, Kamerun, Paul Biya
Quelle: edition.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?