22.10.11 10:26 Uhr
 123
 

NATO beendet ihren Militäreinsatz in Libyen

Einen Tag nach dem Tod von Ex-Diktator Gaddafi entschied der NATO-Rat vorläufig, die Militäreinsätze in Libyen bis Anfang November zu beenden. In den nächsten Wochen werde dies endgültig entschieden, so Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen.

Der Einsatz der NATO begann Anfang April und insgesamt wurden seit dem 9.600 Kampfeinsätze geflogen. Alle richteten sich gegen das Regime von Gaddafi. Zwölf NATO-Staaten und vier weitere Länder waren daran beteiligt.

Ab Sonntag ist Libyen ein freies Land. "Wir werden die vollständige Befreiung Libyens am Sonntag um 17.00 Uhr auf dem Gerichtsplatz in Bengasi verkünden", so ein ranghohes Mitglied des libyschen Nationalen Übergangsrats.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ende, Einsatz, Libyen, NATO, Militäreinsatz
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus
Israel: AfD sei ein "Warnsignal für Israel und das jüdische Volk"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2011 10:54 Uhr von ZzaiH
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
mission accomplished: infrastruktur in trümmer gelegt - check
regierung fanatisch und korrupt - check
keine öffentlich ordnung, so dass die ölfirmen besser ans öl kommen - check

danke nato
Kommentar ansehen
22.10.2011 12:12 Uhr von CoffeMaker
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Das Land war vorher auch schon frei. Wer erzählt eigentlich son Müll. Unfreiheit hätte auf den damaligen Ostblock gepasst weil man nicht einfach raus aus dem Land kam. In Libyen lebten die Leute die da leben wollten und im Verhältnis zu Afrika sogar sehr gut.
Kommentar ansehen
22.10.2011 12:34 Uhr von Reape®
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ein weiterer: beweis, dass das T in NATO für terroristic steht und staaten wie der iran atomwaffen zur selbstverteidigung brauchen. schade dass gaddafi damals ausgestiegen ist...
wofür wurde die NATO damals eigentlich nochmal gegründet? ach ja, um handlanger der USA zu spielen, um dessen interessen zu vertreten und weltmachtstellung zu sichern.
Kommentar ansehen
22.10.2011 14:56 Uhr von D4L
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So und jetzt: Jetzt dürfen wir gespannt sein wie es weitergeht!
Kommentar ansehen
23.10.2011 10:27 Uhr von Ichimaru
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
NATO sucks! USA: ,,Schnell mal den Herrscher lynchen lassen und irgendwo mit Al-Kaida Anhänger in einem kleinen Dorf die Freiheit und Demokratie ausrufen und dann schnell raus hier. Wir können uns nicht noch so eine Miesere wie im Irak oder in Afgahnistan leisten... Vergesst das Öl nicht! Dafür waren wir doch eigentlich hier..."
NATO: ,,Ja, mein Meister!"

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

B.o.B. glaubt immer noch die Erde sei flach - und will es beweisen
flumpool kündigen neue Single an
Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?