22.10.11 10:14 Uhr
 624
 

ESP wird ab 2014 Pflicht in allen Neuwagen

Was damals mit einer umgekippten A-Klasse seinen Anfang nahm, hat sich längst in vielen Klassen etabliert. Die Rede ist vom elektronischen Schleuderschutz ESP.

Doch das ändert sich bald. Schritt für Schritt wird ESP jetzt Pflicht, und ab 2014 muss es in jedem neu zugelassenen Wagen in Europa dabei sein.

Der Schleuderschutz hat je nach Hersteller verschiedene Namen, jedoch immer dasselbe Ziel: Einen ins Schleudern geratenen Wagen mittels elektronischen Brems- und Lenkeingriff wieder in die Spur zu bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Service, Pflicht, Neuwagen, ESP
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2011 11:44 Uhr von ae2006
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Ottonormalo ist das Ok, ich persönlich fühle mich jetzt allerdings mal wieder bevormundet. Ich möchte weder Sommer wie Winter ESP, ich habe mein Auto nämlich mit Kopf und Gefühl unter Kontrolle. Wenn doch nur auch Standard werden würde das man es komplett abschalten kann....
Kommentar ansehen
22.10.2011 11:44 Uhr von uss_constellation
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Warum wird das als Pflicht eingeführt? Kann ich nicht akzeptieren sowas. Das macht die Autos nur wieder teurer.

ABS ist bis heute keine Pflicht.
Airbags sind bis heute keine Pflicht.
Die Kunden haben das direkt selbst mit den Herstellern geregelt!

Warum plötzlich ESP? Ein gut konstruiertes Fahrzeug schleudert auch ohne ESP nicht zu früh. Das ESP fängt nur konstruktive Mängel ab und kaschiert diese. Zaubern kann es sowieso nicht. Es gaukelt falsche Sicherheit vor. Damit werden auch unförmige Kisten mit hohem Schwerpunkt plötzlich salonfähig. Aber was machen diese, wenn das System z.B. aufgrund eines defekten Sensors nicht korrekt arbeitet? Oder wenn der Fahrer in der Steckdose den 13/7-Pol-Adapter stecken lassen hat? Dann regelt es plötzlich sinnverkehrt und die Karre fliegt ab.
Kommentar ansehen
22.10.2011 11:51 Uhr von MC_Kay
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@News Stabilität != Schleudern: "Die Rede ist vom elektronischen Schleuderschutz ESP."

ESP ist aber das Elektronische Stabilitätsprogramm und kein Schleuderschutzeprogramm!

"Einen ins Schleudern geratenen Wagen mittels elektronischen Brems- und Lenkeingriff wieder in die Spur zu bringen."

Es stabilisiert den Wagen durch gezieltes Bremsen und Lösen der Bremsen an einzelnen Reifen und greift NICHT in die Lenkung ein!

Total schlecht geschriebene News....
Kommentar ansehen
22.10.2011 12:23 Uhr von Jaecko
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die Bild mal wieder. "Schleuderschutz" ist das absolut falsche Wort dafür. ESP schützt _NICHT_ vorm Schleudern. Wurde aber eh schon gesagt.
Kommentar ansehen
22.10.2011 19:17 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das wurde auch Zeit! @uss_constellation
ABS: Selbstverpflichtung europäischer und japanischer Autobauer, 2004
Das mit der Selbstverpflichtung ist üblicherweise Unsinn, weshalb ich hoffe dass ABS auch gleich mit in die gesetzlichen Vorgaben übernommen wird.
Kommentar ansehen
23.10.2011 10:11 Uhr von chaintek
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nehmt den jetzt sowieso schon überforderten Autofahrern noch mehr Denken ab.....

Absolut daneben. Wer ist denn noch in der Lage sein Auto ohne den elektronischen Schnickschnack zu steuern? Na, ich freu mich schon wieder auf den ersten Schnee wenn ich die Sicherung bei meinem BMW ziehen kann und im Schnee den Trotteln davonfahre weil mein Auto nicht auf 0 km/h runterregelt!

Deppen regieren die Welt und Schafe laufen hinterher ...
Kommentar ansehen
23.10.2011 11:14 Uhr von heinzinger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@uss_constellation: Wikipedia: "1. Juli 2004 alle Fahrzeuge mit weniger als 2,5 t zulässigem Gesamtgewicht serienmäßig mit ABS ausgestattet."

@News: Ich habe selbst im Winter bei Schnee und Eis an einem Fahrsicherheitstraining teilgenommen und die Fahrzeuge mit ESP haben sämtliche Situationen deutlich besser gemeistert.

Ich finde es auch ziemlich egoistisch von einigen Usern, die ESP-Pflicht als Bevormundung zu bezeichnen, da es Unfälle zu vermeiden hilft, die auch fremde Leute schädigen könnten.
Kommentar ansehen
23.10.2011 22:36 Uhr von chaintek
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
angepasste Geschwindigkeit heisst das Zauberwort. Da brauchts auch kein ESP.
Vorausschauend fahren etc.... das Meiste was man in der Fahrschule lernt wird wohl schnell vergessen.
Kommentar ansehen
23.10.2011 22:50 Uhr von olli58
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hey, super: hab ich Winterreifen, ABS und ESP fahr ich auch sicher mit 180 Km/h durch den Schnee!
Da kann mir dann ja absolut nichts mehr passieren ;-)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?