22.10.11 09:59 Uhr
 840
 

Lücke bei Flash: Webcam wurde wieder zur Spionage-Kamera

Nach Angaben von Experten erlaubte eine Lücke im Flash-Player von Adobe wieder die Webcam und das Mikrofon der Computer ahnungsloser Internet-Nutzer zu übernehmen.

So eine Clickjacking-Lücke wurde bereits im Jahr 2008 im Flash-Player entdeckt. Diesmal reichten ein paar Klicks auf präparierten Webseiten aus, um Kamera und Mikrofon zu aktivieren. Unbefugte konnten so unbemerkt Videos aufzeichnen.

Adobe hat angeblich auf die Schwachstelle, die im Einstellungs-Manager des Players auftrat, reagiert und sein System aktualisiert. Der Entdecker der Lücke ging erst jetzt an die Öffentlichkeit, nachdem Adobe wochenlang auf seine Hinweise nicht reagierte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kamera, Spionage, Flash, Webcam, Lücke
Quelle: winfuture.de