22.10.11 00:01 Uhr
 1.184
 

Erektionsprobleme: Psychische Störungen können sexuelle Lust rauben

Psychische Probleme können Erektionsprobleme verursachen. Darauf weist Prof. Uwe Hartmann von der Universität Hannover hin. Die Angst, den Partner nicht richtig befriedigen zu können, ist eine der Hauptursachen.

Um die Erektionsblockade zu lösen, eignet sich eine Sexualtherapie, die recht kurz ist und ungefähr 25 Stunden dauert. Die Kosten hierfür übernimmt die Krankenkasse.

Beide Partner müssen sich beim Geschlechtsakt von der Vorstellung freimachen, bezüglich ihrer Wünsche eine gesellschaftliche Norm zu erfüllen. Unerschöpfliche sexuelle Leistungsfähigkeit ist nur ein Mythos, von dem Männer sich verabschieden müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Therapie, Lust, Leistungsdruck, Erektionsproblem
Quelle: www.onmeda.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelbfieber-Ausbruch in Brasilien - Dutzende Tote
"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons
Gründliches Einspeicheln von Nahrung stärkt unser Immunsystem

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2011 00:34 Uhr von Noseman
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hab gehört, zwanghaftes Einliefern von Sexnews: sei eine klassische Sublimierung ( vgl. http://de.wikipedia.org/...) von psychisch bedingtem Sexualversagen.
Kommentar ansehen
22.10.2011 00:40 Uhr von ThomasHambrecht
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist was ganz neues damit beschäftigen sich erst seit etwa 50 Jahren ca. 5000 Psychiater in Deutschland.
Kommentar ansehen
22.10.2011 03:00 Uhr von Bayernpower71
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Crushial: extra für dich:
http://www.brigitte.de/...
Kommentar ansehen
22.10.2011 06:19 Uhr von Dufte
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Por geht mir dieser "News"-Einreicher auf die Eier...
Kommentar ansehen
22.10.2011 09:31 Uhr von FrankaFra
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN