21.10.11 23:17 Uhr
 214
 

Nürnberg: Handgranatenalarm in Sparkassen-Filiale

In Nürnberg wurde am heutigen Freitag eine Sparkassen-Geschäftsstelle evakuiert, da eine Mitarbeiterin neben einem Schließfach eine Handgranate fand. Etwa zwei Stunden mussten die Angestellten aus dem Gebäude.

Die Handgranate wurde von der Technischen Sondergruppe des LKA geprüft und als alt und nicht mehr funktionsfähig befunden.

Der Eigentümer des besagten Schließfachs ist bekannt - allerdings hat er sich damit nicht strafbar gemacht, denn Polizeisprecher Rauenbusch bestätigte, "dass von dem Gegenstand zu keiner Zeit eine Gefahr ausging".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: itsuki
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fund, Nürnberg, Sparkasse, Evakuierung, Handgranate
Quelle: www.nordbayern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2011 23:25 Uhr von FrankaFra
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN