21.10.11 17:56 Uhr
 335
 

Autodesigner machte in seiner Freizeit aus Bobbycar einen Elektro-Hotrod

Ein Autodesigner hat in seiner Freizeit aus einem unscheinbaren Bobbycar, also aus einem Kinderspielzeug, ein Elektromobil im Hotrod-Look gebaut. Das skurrile Gefährt kam dem Designer, der normalerweise für Kia arbeitet, in den Sinn als seine Frau ein Kind erwartete. Zusätzlich hat er ein Faible für amerikanische Hotrods.

Das als Basis genutzte rote Spielzeugauto wurde mit einem 750 Watt starkem Elektromotor getunt, das Erscheinungsbild dem eines klassischen Hotrods angepasst. Dabei wurde neu lackiert und mit viel Chrom und Flammenmotiven gearbeitet.

Der Autodesigner Stephan Kuehler hat einen Kindertraum in einen echten Männertraum verwandelt, der Wehrmutstropfen dieses Experiments ist allerdings der Preis, denn der Autodesigner hat 7.000 Euro in sein Hobbygefährt investiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Samtheman6
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Freizeit, Kinderspielzeug, Bobbycar, Hot Rod
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2011 17:58 Uhr von Aweed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
news doppelt: und aaaaalt
Kommentar ansehen
23.10.2011 08:19 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aweed bitte nicht nur gackern, sondern auch legen. wo ist der link zur news. die quelle ist vom 21.10.2011 10.55 Uhr.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?