21.10.11 17:19 Uhr
 138
 

Russische Trägerrakete bringt Galileo-Satelliten in Erdumlaufbahn

Am heutigen Freitagmorgen um 7.30 Uhr Ortszeit hob vom Weltraumbahnhof Kourou (Französisch-Guyana) eine Sojus-Trägerrakete (Russland) mit zwei Galileo-Satelliten (Europa) ab. Der erste Startversuch am gestrigen Donnerstag gescheitert (ShortNews berichtete).

Es war das erste Mal, dass eine russische Trägerrakete vom amerikanischen Erdteil aus ins All gestartet ist. Mit Galileo will Europa dem GPS-System Konkurrenz machen.

"Es schaut aus wie ein Bilderbuchstart", teilte das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhoffen (Bayern) mit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Satellit, Galileo, Trägerrakete, Erdumlaufbahn
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2011 00:20 Uhr von Faceried
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN