21.10.11 12:08 Uhr
 590
 

Die Fruchtbarkeit von Männern nimmt ab dem 41. Lebensjahr drastisch ab

Forscher der American Society for Reproductive Medicine haben bei einer Studie herausgefunden, dass die Fruchtbarkeit von Männern ab dem 41. Lebensjahr drastisch abnimmt. Dazu wurden Spermien von Männern gespendeten Eizellen von Frauen zugeführt, welche alle von jungen, gesunden Frauen stammten.

Damit konnten die Forscher ausschließen, dass für den Erfolg einer Befruchtung das Alter der Frauen eine Rolle spielen könnte. Demnach reduziert sich die männliche Fruchtbarkeit ab dem 41. Lebensjahr um jährlich rund sieben Prozent.

45-jährige Männer konnten demnach nur noch zu 35 Prozent bei einer künstlichen Befruchtung Vater werden. "Männer haben auch eine biologische Uhr. Es ist nicht die gleiche wie bei Frauen, aber sie können nicht ewig warten, um Kinder zu bekommen", so eine Wissenschaftlerin für Reproduktionsmedizin.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mann, Studie, Abnahme, Fruchtbarkeit
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2011 12:22 Uhr von Nothung
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Gegenbeispiele: Karel Gott (Vater mit 68), Roberto Blanco (Vater mit 63), Ramjit Raghav (Vater mit 94), usw.
Kommentar ansehen
21.10.2011 13:21 Uhr von 1234321
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hm, dann wirds nun aber Zeit: Alle ungebundene schlanke gebährfreundige Damen, bitte sofort bei mir melden !
Kommentar ansehen
21.10.2011 18:07 Uhr von Pilot_Pirx
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@erw: das ist ja furchtbar!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?