21.10.11 10:42 Uhr
 2.472
 

Gendefekt bei Ski-Weltmeisterin Kathrin Hölzl

Die Ex-Weltmeisterin im Riesenslalom, Kathrin-Hölzl, hat nach ihrem Aus bei der Ski-Weltmeisterschaft 2011 eine Odyssee von ärztlichen Untersuchungen hinter sich. In einem Interview hat sie nun von ihren gesundheitlichen Probleme erzählt.

Insgesamt war sie bei 30 bis 40 Ärzten, bis die Ursache für ihre starken Muskelschmerzen entdeckt wurde. Die 27-Jährige leidet an einer Stoffwechselerkrankung in Verbindung mit einem Gendefekt. Dadurch wiederum ist das Immunsystem der Skifahrerin stark belastet.

Ob sie wieder in den Profi-Sport zurückkehren wird, weiß Kathrin Hölzl derzeit noch nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sina_m
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Weltmeister, Ski, Gendefekt, Kathrin Hölzl
Quelle: www.merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2011 13:25 Uhr von Guschdel123
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@easy82: Ist ja gut und schön, auf was du versuchst abzuzielen..aber vielleicht solltest du dir erstmal Bedingungen für die PID, wie sie eventuell kommen wird, nachlesen..kurz gesagt: es muss erst konkrete Hinweise bei den Eltern geben wie z.B.
Erkrankungen, Gendeffekte o.Ä. um eine PID durchzuführen. Gendeffekte die aufgrund fehlerhafter Mechanismen während der Befruchtung hervorgerufen werden, zählen da eben nicht dazu.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?