21.10.11 10:35 Uhr
 10.312
 

Urteil: Gericht erklärt die Ziehung der Lottozahlen im Fernsehen für unzulässig

Wenn es nach der Meinung des Oberverwaltungsgerichts Münster geht, werden die Lottozahlen demnächst nicht mehr live im Fernsehen gezogen. In seinem Urteil (Az.: 4 A 17/08) spricht das Gericht bei der öffentlichen Präsentation von einer "unzulässigen Anreizwirkung".

Die Ziehungsübertragung könne nicht mit den Zielen der Suchtprävention in Einklang gebracht werden. Außerdem sollen auch Werbekampagnen für die Ziehung der Glückszahlen "systematisch unzulässig" sein.

Aus dem Urteil, welches bereits am 29. September gesprochen wurde, verlautete bisher nur, dass private Sportwetten nicht verboten werden dürfen. Grund für das Urteil war die Klage einer Mönchengladbacherin. Ihr wurde die Vermittlung von Sportwetten untersagt. Dies ist, so die Richter, unrechtmäßig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hexenmeisterchen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: TV, Gericht, Urteil, Lotto, Ziehung
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
USA: Schauspieler und Cousin von George Clooney, Miguel Ferrer ist gestorben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter streitet alles ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2011 10:41 Uhr von Hirnfurz
 
+50 | -12
 
ANZEIGEN
So ein Quatsch! Ich hab als Kind auch immer vorm Fernseher gesessen, weil ich gespannt war, was für ne Zahl als nächstes kommt und ich es toll fand, wie die Kugeln da die Schiene runtergerollt sind. Und trotzdem spiel ich heute kein Lotto!
Kommentar ansehen
21.10.2011 10:45 Uhr von Praggy
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
richtig. im grunde geht es ja nicht um otto normalverbraucher, der mal einen 12 euro schein abgibt. die betroffenen familien, wo jemand pro wochenende 100 oder 200 eur in lottoscheinen verjubelt, die gilt es zu schützen. wenn sich solche leute hoffnungslos verschulden, dann ist ende mit lustig.
vor allem hoffen die, mit dem nächsten schein(gewinn) werden die schulden dann schlagartig weg sein.
hoffnung macht dann schon ein 3er.


[ nachträglich editiert von Praggy ]
Kommentar ansehen
21.10.2011 11:00 Uhr von CoffeMaker
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Ohne Live-Sendung läßt es sich vielleicht noch besser bescheißen XD

Die richtig Kranken zocken sowieso Euromillions oder wie das heißt, da können sie mehr gewinnen ^^
Ich für meinen Teil zocke nur fürn Taschengeld mit weil die Erhöhung der Chancen bei 20 € oder bei 200 € so minimal ist das es das nicht wert ist mehr zu zahlen :)
Kommentar ansehen
21.10.2011 11:12 Uhr von Nobody-66
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
@Praggy: dann sollte man die familien von süchtigen auch richtig schützen. also auch bei tabak-, alkohol-, kaffee-, internet-, spiele- usw. süchtigen. willst du das alles abschaffen? ich glaube kaum. und wie will man eine suchtgefahr veringern? geht halt nur durch ein komplettes verbot
Kommentar ansehen
21.10.2011 11:56 Uhr von Alice_undergrounD
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
mimimimi: spielsucht mimimimi
Kommentar ansehen