21.10.11 09:07 Uhr
 363
 

Berlin: Sondersitzung der Parteien wegen Euro-Rettungsschirm

In Berlin wurde von Union, FDP und SPD eine Sondersitzung anberaumt. Dort geht es um Fragen wegen des Euro-Rettungsschirms.

Finanzminister Wolfgang Schäuble und Kanzlerin Angela Merkel werden den Abgeordneten dann wohl eine Bericht zur Lage abgeben.

Eine Regierungserklärung, welche für den heutigen Freitag angesagt war, wurde von der Kanzlerin gecancelt, da es beim EU-Gipfel am Sonntag wohl noch keine endgültigen Beschlüsse geben wird.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Berlin, Rettungsschirm, Sitzung
Quelle: www.rpr1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2011 09:31 Uhr von angryman
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Unruhe: Tja, das Volk wird unruhig und die Politiker handeln vorsichtiger. Ob die Entscheidung zu unseren gunsten ausfällt, wage ich zu bezweifeln.
Kommentar ansehen
21.10.2011 09:47 Uhr von MC_Kay
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gaddafie: "Eine Regierungserklärung, welche für den heutigen Freitag angesagt war, wurde von der Kanzlerin gecancelt, da es beim EU-Gipfel am Sonntag wohl noch keine endgültigen Beschlüsse geben wird. "

Ich dachte das war wegen Gaddafie? Oo
Kommentar ansehen
21.10.2011 10:39 Uhr von Julian73
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Lösung: Es wird auch mit einer Sondersitzung nichts brauchbares herauskommen. Es geht immer von einem Treffen zum nächsten:

http://www.start-trading.de/...
Kommentar ansehen
21.10.2011 10:44 Uhr von blicker2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Julian73: @Julian73
Wie bei mir in der Firma.
Tägliches Meeting, halbe Stunde gelabert, aber nix hat sich geändert. :)

Im Gegensatz zu meiner Firma glaub ich aber das die Politiker das mit Absicht machen. Ne Lösung gibts doch gar ned, jedenfalls keine die Ihnen gefallen würde.
Kommentar ansehen
21.10.2011 13:03 Uhr von :raven:
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die bereiten sich schon auf: den Zeitpunkt NACH dem Crash vor!

Nicht das hier noch jemand auf die Idee kommt eventuell Hamsterkäufe zu tätigen oder gar Gold oder Silber zu kaufen... es könnte ja einer sein bisschen Vermögen retten.

Die armen Schweine, die noch Lebensversicherungen oder Riesterprodukte am Laufen haben... wenns wirklich crashed machen solche Verträge einmal laut PUFF...das wars dann!

[ nachträglich editiert von :raven: ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?