20.10.11 19:24 Uhr
 87
 

Weiterhin schwelende EU-Schuldenkrise sorgt für Verluste bei den Ölpreisen

Die EU-Schuldenkrise wird so schnell wohl nicht beendet sein. Dies führte dazu, dass die Aktienbörsen deutlich ins Minus rutschten. Dies hatte auch Auswirkungen auf die Ölmärkte und die Ölpreise gaben nach.

So gab der Preis für ein Fass (159 Liter) Öl der Sorte West Texas Intermediate (November-Kontrakt) um 1,19 US-Dollar auf 84,92 US-Dollar nach.

Etwas moderater entwickelte sich der Preis für Nordseeöl der Sorte Brent (Oktober-Kontrakt). Hier wurde ein Barrel zuletzt mit 108,32 US-Dollar gehandelt, das waren 0,07 US-Dollar weniger als am Mittwoch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, EU, Ölpreis, Schuldenkrise
Quelle: www.finanznachrichten.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2011 19:54 Uhr von Freggle82
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann hoff ich mal, dass dieser Minustrend auch bis an die Tankstellen durchkommt.
Mein Tank ist nämlich gerade fast leer, wäre also gut, wenn es morgen wieder etwas günstiger wäre ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?