20.10.11 19:04 Uhr
 7.624
 

Berlin: 30 britische Pakete mit je 50 Kilogramm Gewicht auf Feldweg gefunden

An einem Feldweg in Neu Zittau bei Berlin sind 30 Postpakete aufgetaucht. Jedes Paket wiegt 50 Kilogramm.

In jedem Paket befand sich eine original-verpackte Taucherausrüstung. Das Kuriose ist, dass alle Pakete an einen Menschen in Großbritannien adressiert waren.

Der Polizei ist schleierhaft wie die Pakete auf den Feldweg kamen. Sicher ist, dass sie nicht in Deutschland aufgegeben wurden, denn die Postcodes auf den Paketen sind nicht registriert. Die Polizei glaubt, dass es sich mit großer Sicherheit um Diebstahl handelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Berlin, Post, Kilogramm, Gewicht, Paket
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2011 20:37 Uhr von MC_Kay
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
"Die Polizei glaubt, dass es sich mit großer Sicherheit um Diebstahl handelt."

Wieso "Diebstahl"? Besser würde da "Diebesgut" passen.

Könnte doch auch sein, dass ein Flugzeug etwas Ladung verloren hat.
Kommentar ansehen
20.10.2011 20:48 Uhr von knuddchen
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@MC_Kay: Wenn es ein Flugzeug verloren hätte, dann würden die Pakete Beschädigungen aufweisen. ;)

Solche Pakete können doch nur LKWs transportieren, schon weils 30 Stück sind und jedes noch 50kg schwer ist.
Kommentar ansehen
20.10.2011 22:28 Uhr von TeKILLA100101
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@MC_Kay: na klar son flugzeug verliert ja immer mal wieder ladung... vor allem sind die pakete dann auch nicht registriert wenn sie mim flugzeug unterwegs waren...
Kommentar ansehen
21.10.2011 02:54 Uhr von iarutruk
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@wil bist ein nachfahre von einem der grimms brüder, du märchenonkel oder tante?
Kommentar ansehen
21.10.2011 08:53 Uhr von MC_Kay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@knuddchen
"Wenn es ein Flugzeug verloren hätte, dann würden die Pakete Beschädigungen aufweisen. ;)"

Wo steht in der News, dass die Pakete unbeschädigt sind?
Es steht nur drinne, dass Pakete gefunden wurden, was sich in ihnen befand/befindet, wie schwer sie sind und die Anzahl.
Selbst wenn sie von einem LKW gefallen sein sollten, müssten sie Beschädigungen aufweisen. Eine 50kg schwere Palette bleibt auch nicht schadlos wenn sie aus ca 1,5m Höhe fällt.

@TeKILLA100101
"na klar son flugzeug verliert ja immer mal wieder ladung..."

Ladeluke mal nicht richtig verschlossen und Ladung nicht sicher befestigt. Ist alles schon passiert.

"vor allem sind die pakete dann auch nicht registriert wenn sie mim flugzeug unterwegs waren..."

In der News steht nur:
"Sicher ist, dass sie nicht in Deutschland aufgegeben wurden, denn die Postcodes auf den Paketen sind nicht registriert."
Da steht nur was von in Deutschland!
Warum sollte man bitte Pakete die von Tschechien nach England transportiert werden sollen in Deutschland registrieren?
Kommentar ansehen
21.10.2011 09:33 Uhr von Homechecker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
MC_Kay: okay gehen wir mal davon aus das es aussm flugzeug kommt, des ding fliegt in etwa mit 300km/h (kann auch schneller sein) wie schnell müsstest du die dinger rauswerfen damit die alle relativ beieinander auf dem boden aufschlagen? und aus der höhe? bei 50kg jo normalerweise bleibt da nich mehr viel übrig
Kommentar ansehen
21.10.2011 10:06 Uhr von NGC4755
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso hab ich die nicht gefunden? Geh da immer Pilze sammeln. Son mist hätte man doch verkaufen können.
Kommentar ansehen
21.10.2011 19:04 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: EINER von euch mal einen Blick in die Quelle geworfen hätte,
wäre vieles klarer... Der Witz an der Story ist das diese Pakete auch in England AUFGEGEBEN wurden...
Also totales Fehlrouting. Komplett falsches Land sogar...
War eigentlich innerhalb Englands der ganze Transport...
Kommentar ansehen
22.10.2011 00:33 Uhr von iarutruk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
man kann tippfehler machen, oder auch die groß- kleinschreibung misachten, aber man sollte aus rücksicht auf leute, die nicht jeden dialekt verstehen, hochdeutsch seine kommentare abgeben. es ist schon schlimm genug, wenn so viele worte vom englischen eingedeutscht werden.

nur mal so zum überlegen. mein sohn hat seine diplomarbeit in informatik abgeliefert, ohne das er ein einziges englisches wort darin verwendet hat und diese arbeit brachte ihm die note 1,1. es geht auch ohne "lol" oder anderen ausdrücken, da es hier auch einige user gibt die die bedeutung von worten, die im normalen sprachgebrauch nicht verwendet werden, auch nicht deuten können.
Kommentar ansehen
23.10.2011 09:34 Uhr von Schoengeist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wil hat m. E. Recht: was ich schon alles mit DPD erlebt habe, geht auf keine Kuhhaut. Meiner Meinung nach ist das ein inkompetenter, unfreundlicher Haufen, der sich seine dauernden Fehler auch noch teuer bezahlen lässt. Aber das ist ja nur meine Meinung.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Boris Becker wird nach Trainer-Aus bei Novak Djokovic Eurosport-Experte
USA: Donald Trump wirft Sohn von Sicherheitsberater wegen Fake-News aus Team
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?