20.10.11 16:23 Uhr
 4.296
 

Freudenschüsse: Libyer feiern den Tod des ehemaligen Diktators Muammar al-Gaddafi (Update)

Nach der Meldung, dass der libysche Ex-Machthaber Muammar al-Gaddafi bei einem Festnahmeversuch getötet wurde (ShortNews berichtete), ist die Freude im Land groß.

Die Libyer reagierten mit Straßenfesten, Autokorsos und Freudenschüssen, die der arabische Fernsehsender al-Dschasira übertrug.

Der Leichnam Gaddafis ist nun angeblich nach Misurata verfrachtet worden. Von dem Toten existieren momentan nur Handyvideos, die angeblich einen blutüberströmten Gaddafi zeigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Politik, Tod, tot, Muammar al-Gaddafi, Gefecht
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

56 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2011 16:28 Uhr von Rechthaberei
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Gaddafi, ein Halbkorse mit einer eigenen: islamischen Revolution:

http://www.spiegel.de/...

http://de.wikipedia.org/...



[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
20.10.2011 16:58 Uhr von lemmilemmlemm
 
+29 | -14
 
ANZEIGEN
mein beileid: mein herzlichestes beileid den angehörigen.

wenn ich die news bzw die berichte auf anderen seite lese bekomme ich den verdacht, das es sich hier um den klassiker,
"auf der flucht erschossen" handelt.
Kommentar ansehen
20.10.2011 17:02 Uhr von alter.mann
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
"Die Libyer reagierten mit Straßenfesten..." und tee fliesst in strömen.


;o)
Kommentar ansehen
20.10.2011 17:12 Uhr von GSM136
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
gsm136: am meisten freuen sich seine Freunde,

Sarkozy, Berlusconi usw,

[ nachträglich editiert von GSM136 ]
Kommentar ansehen
20.10.2011 18:14 Uhr von usambara
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.10.2011 18:29 Uhr von str8fromthaNebula
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
die rebellen feiern, nich die wahren lybier
Kommentar ansehen
20.10.2011 18:34 Uhr von MikeBison
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
Trauer auf ShortNews: Der Held der Nato Kritiker ist weg.
Kommentar ansehen
20.10.2011 18:45 Uhr von DrOtt
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
hmm Es gab mal Zeiten, da hatte man den Toten noch respekt gewährt... vorallem einem toten Anführer (wessen ist egal)... heute wird live das Einschussloch im Kopf in FullHD übertagen für den schaulustig sabbernden Pöbel übertragen...

Ist nur eine Frage der Zeit, bis die ersten "lustigen" möchtegern Photoshopbilder auftauchen... O_o
Kommentar ansehen
20.10.2011 18:46 Uhr von Bruno2.0
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Können: Die sich wenigstens Selbst feiern egal ob es jetzt schlimmer wird oder nicht!!! Demokratie PFFFFFFFF


das war nen Clan Kampf und da ging es nur um MACHT jetzt hat sie nicht mehr Gaddafis sondern der Nächsten und das es besser wird wage ich zu bezweifeln
Kommentar ansehen
20.10.2011 18:49 Uhr von usambara
 
+5 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.10.2011 19:12 Uhr von raterZ
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
feiernde libyier? ich hab nur ungefähr ein dutzend gleiche leute vor den kameras gesehen - vermutlich wieder(!) nur schauspieler, die ein bissl als show für die welt rumjubeln.
Kommentar ansehen
20.10.2011 19:17 Uhr von usambara
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.10.2011 19:20 Uhr von raterZ
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
na gut: ein paar hundert halt. aber die mehrheit der libyier freut es anscheinend nicht so..
deshalb auch die ganzen nahaufnahmen - sonst würde man erkennen wie erbärmlich wenige das sind.

[ nachträglich editiert von raterZ ]
Kommentar ansehen
20.10.2011 19:20 Uhr von Neapolitaner
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Dass er: ein Diktator war steht außer Frage, nur glauben wohl einige Gutmenschen dass es jetzt wohl besser wird. Mal sehen was jetzt wirklich kommt.

Allahu akbar.
Kommentar ansehen
20.10.2011 19:33 Uhr von AnotherHater
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Jetzt haben die Amerikaner einem Land mehr Demokratie und Freiheit gebracht. Mal sehen, wie das nun weiter läuft.. vermutlich genau so wie bei den anderen.
Kommentar ansehen
20.10.2011 19:43 Uhr von sundiego
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
@usambara: "das war Gaddafis Respekt mit Oppositionellen:
http://medya.todayszaman.com/"

aha und die Nato + Rebellen dürfen Massentötungen vornehmen? Darüber schweigt die westliche Propaganda natürlich. Dass die Rebellen sogar in Krankenhäusern getötet haben, ist auch in Ordnung? Oder dass die Nato Streubomben und Uranmunition verschießen darf? Oder dass die Rebellen Frauen vergewaltigen?

Fragt sich wer hier "böser" ist, da nehmen sich beide Seiten nichts!
Ich stehe weder auf der einen, noch auf der anderen Seite, wäre eh beides falsch.
Kommentar ansehen
20.10.2011 19:46 Uhr von MikeBison
 
+7 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.10.2011 19:48 Uhr von sundiego
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
MikeBison: wo unterstütze ich ihn denn? lesen ist wohl nicht deine Stärke.
Kommentar ansehen
20.10.2011 20:19 Uhr von smoke_
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist so surreal. Ich sehe im Fernsehen ständig nur 15-25 jubelnde Menschen. Das kann genau so gut gestellt sein. Wo sind die jubelnden Massen?

Das stinkt völlig zum Himmel.
Kommentar ansehen
20.10.2011 20:21 Uhr von Gebirgskraeuter
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Zu den Nato Kriegstreibern: Von Hinter der Fichte:
"Nichts ist eines Kulturvolkes unwürdiger, als sich ohne Widerstand von einer verantwortungslosen und dunklen Trieben ergebenen Herrscherclique "regieren" zu lassen. Ist es nicht so, daß sich jeder ehrliche Deutsche heute seiner Regierung schämt, und wer von uns ahnt das Ausmaß der Schmach, die über uns und unsere Kinder kommen wird, wenn einst der Schleier von unseren Augen gefallen ist und die grauenvollsten und jegliches Maß unendlich überschreitenden Verbrechen ans Tageslicht treten? Wenn das deutsche Volk schon so in seinem tiefsten Wesen korrumpiert und zerfallen ist, daß es, ohne eine Hand zu regen, im leichtsinnigen Vertrauen auf eine fragwürdige Gesetzmäßigkeit der Geschichte das Höchste, das ein Mensch besitzt und das ihn über jede andere Kreatur erhöht, nämlich den freien Willen, preisgibt, die Freiheit des Menschen preisgibt, selbst mit einzugreifen in das Rad der Geschichte und es seiner vernünftigen Entscheidung unterzuordnen - wenn die Deutschen, so jeder Individualität bar, schon so sehr zur geistlosen und feigen Masse geworden sind, dann, ja dann verdienen sie den Untergang.
Goethe spricht von den Deutschen als einem tragischen Volke, gleich dem der Juden und Griechen, aber heute hat es eher den Anschein, als sei es eine seichte, willenlose Herde von Mitläufern, denen das Mark aus dem Innersten gesogen und die nun ihres Kerns beraubt, bereit sind, sich in den Untergang hetzen zu lassen. Es scheint so - aber es ist nicht so; vielmehr hat man in langsamer, trügerischer, systematischer Vergewaltigung jeden einzelnen in ein geistiges Gefängnis gesteckt, und erst als er darin gefesselt lag, wurde er sich des Verhängnisses bewußt. Wenige nur erkannten das drohende Verderben, und der Lohn für ihr heroisches Mahnen war der Tod. Über das Schicksal dieser Menschen wird noch zu reden sein.
Wenn jeder wartet, bis der andere anfängt, werden die Boten der rächenden Nemesis unaufhaltsam näher und näher rücken, dann wird auch das letzte Opfer sinnlos in den Rachen des unersättlichen Dämons geworfen sein. Daher muß jeder einzelne seiner Verantwortung als Mitglied der christlichen und abendländischen Kultur bewußt in dieser letzten Stunde sich wehren, soviel er kann, arbeiten wider die Geißel der Menschheit, wider den Faschismus und jedes ihm ähnliche System des absoluten Staates. Leistet passiven Widerstand - Widerstand -, wo immer Ihr auch seid, verhindert das Weiterlaufen dieser atheistischen Kriegsmaschine, ehe es zu spät ist, ehe die letzten Städte ein Trümmerhaufen sind, gleich Köln, und ehe die letzte Jugend des Volkes irgendwo für die Hybris eines Untermenschen verblutet ist. Vergeßt nicht, daß ein jedes Volk diejenige Regierung verdient, die es erträgt!

-Die Weiße Rose, 1942-
Kommentar ansehen
20.10.2011 20:35 Uhr von Finalfreak
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@DrOtt: Aus diesem Grund hat sich Hitler damals verbrennen lassen.
Damit ihm sowas nach dem Tod erspart bleibt.
Kommentar ansehen
20.10.2011 20:50 Uhr von str8fromthaNebula
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
MikeBison: du hast es also erlebt ja ? wenn du dort nich gelebt hast solltest mal nich solche töne spucken
Kommentar ansehen
20.10.2011 21:01 Uhr von Mankind3
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Mike Bison: Keine feiert hier einen Diktator. Nur ergibt 2x Unrecht noch lange kein Recht.

Einen unbewaffneten Gefangenen zu erschießen ist einfach nur verachtenswert.

Das was da in dem Video gezeigt wird ist einfach nur ein großer Hirnloser Mob der mit Gaddafi umgeht als ob es ein erlegtes Tier wäre.

Und ich finde es gelinde gesagt zum KOTZEN, wie hier ach so zivilisierte Leute sowas auchnoch bejubeln können.

[ nachträglich editiert von Mankind3 ]
Kommentar ansehen
20.10.2011 21:04 Uhr von fardem
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ Mankind3: kann dir nur Recht geben

[ nachträglich editiert von fardem ]
Kommentar ansehen
20.10.2011 21:58 Uhr von 338LM
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
@Mankind, fardem: ihr habt sicher auch keine Angehörigen, die von Gaddafis Regime nachts verschleppt und irgendwann tot, mit Folterspuren wieder aufgetaucht sind (wenn überhaupt).
Ihr habt nicht 20 Jahre unter Polizeistaat, Willkür, Bespitzelung und drohender Folter + Tod gelebt.

Der Mann hat bekommen, was er verdient und keiner hier sollte sich anmaßen, die Libyer für ihren Umgang mit ihrem toten Unterdrückter zu verurteilen.

Aus der Sicherheit unseres Rechtsstaates lässt sich sowas leicht zum Kotzen finden, das ist wie als Blinder von Farben zu sprechen.

Refresh |<-- <-   1-25/56   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?