20.10.11 14:18 Uhr
 437
 

Neue Ansätze bei der Heilung von Psoriasis und Multiple Sklerose

Forscher des Uni Tübingen haben in der Zeitschrift "Journal of Experimental Medicine" eine Studie zu neuen Heilungsansätzen für die Autoimmunkrankheiten Psoriasis und Multiple Sklerose vorgestellt. Bisher wirkte sich die Therapie für eine der beiden Krankheiten negativ auf die andere Krankheit aus.

Die Forscher klärten den Wirkmechanismus des körpereigenen Moleküls Di-Methyl-Fumarat. Das Molekül beeinflusst die Immunabwehr der Dendritischen Zellen im Körper. Es erzieht die Dendritischen Zellen so um, dass sie danach vor Gewebezerstörung schützen.

Dendritische Zellen sollen normalerweise Gefährdungen von Bakterien oder Viren im Körper erkennen und das Immunsystem alarmieren. Leiten die Zellen irrtümlich gegen körpereigene Zellen Immunantworten ein, zerstören sie auch diese. Das ist zum Beispiel der Fall bei Psoriasis und Multiple Sklerose.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Heilung, Immunsystem, Multiple Sklerose, Psoriasis
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2011 14:18 Uhr von Klopfholz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da Autoimmunkrankheiten in den letzten Jahren immer mehr zugenommen haben wäre es nicht schlecht wenn dieser Ansatz zumindest Linderung für die Betroffenen bringt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?