20.10.11 13:31 Uhr
 298
 

Lufthansa Cargo: Millionenschaden durch Nachtflugverbot am Frankfurter Airport

Die Luftfrachtsparte der Lufthansa erwartet durch das vom Verwaltungsgericht in Kassel beschlossene Nachtflugverbot am Airport Frankfurt, einen Schaden von bis zu 50 Millionen Euro.

Die dadurch resultierenden Flugplanänderungen würden laut Lufthansa Cargo-Chef Garnard Ulrich ökologisch und ökonomisch zum Teil absurd sein.

Matthias von Randow, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Luftverkehrswirtschaft betonte, dass die deutsche Wirtschaft Nachtflüge benötige. Weiterhin betont er auch, dass Frankfurt am Main eines der wichtigsten Drehkreuze des Luftverkehrs ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Seravan
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frankfurt, Flughafen, Lufthansa, Millionenschaden, Nachtflugverbot
Quelle: nachrichten.finanztreff.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher fickt die eigene Mutter - Ihr stöhnen reizte ihn,.
Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2011 13:31 Uhr von Seravan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für die Informationen über das neue Routing ist die News leider zu kurz. Die Details kann man der Quelle entnehmen.
Kommentar ansehen
20.10.2011 14:57 Uhr von Python44
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Bei einem Umsatz in 2010: von rund 27,3 Milliarden Euro sind das stramme 0,2% mehr ;o)))
Kommentar ansehen
20.10.2011 15:05 Uhr von Seravan
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
obwohl es nur 0,2% sind: entweder werden Arbeitsplätze abgebaut oder die Transportkosten wieder hochgeschraubt.
Ob nun Fluglärm oder höhere Transportkosten oder mehr Arbeitslose.
Der kleinen Mann leidet eh immer.

[ nachträglich editiert von Seravan ]
Kommentar ansehen
20.10.2011 18:37 Uhr von U.R.Wankers
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
wo ist der der Airport? Frankfurt Hahn oder wie? ;9
Hauptsache denglisch...
Kommentar ansehen
21.10.2011 02:19 Uhr von Seravan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mhh: @U.R Eingeliefert habe ich Frankfurt am Main. Auf Änderungen der Checker habe ich kein Einfluss

@ Zeus
Es geht nicht nur um Pakete, sondern eher die wichtigen Sachen die Transportiert werden müssen. Aber ist auch Ansichtssache, denn ich wohne nicht in Flughafennähe und bin Internationaler Spediteur der auch Luftfrachtservice anbietet.

Jede Medallie hat 2 Seiten... leider
Kommentar ansehen
21.10.2011 10:51 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zeus: Notfallgeneratoren, Humanitäre Hilfe, Lebensmittel, was auch immer fällt in meinen Augen unter wichtig. Rosen find ich auch überflüssig. Aber auch im Strassenverkehr gibt es sowas.
Z.B Nordseekrabben werden in der Nordsee gefangen. Dann gehen die auf die LKW-reise nach Marokko zum Puhlen, danach nach Polen oder CZ zum verpacken und anschliessend nach DE zurück in den Handel.....
Sowas ist unnötig aber der Markt fordert es.

Glaub mir nur, am liebsten würd ich auch wieder zum Muscheltauschen zurückkehren und auf Währung (Euro, Dollar etc.) verzichten, doch leider muss man sich nach den Wünschen der Mehrheit richten und das ist leider der Kapitalismus. Jeder Mensch will alles exotische, frisch und lecker auf dem Tisch.

Entweder wir kehren zur Kraut und Kartoffelernährung zurück oder wir akzeptieren das heutzutage, ohne die Logistik die auch Nachts nötig ist, nicht mehr funktioniert.

Ohne diese Logistik, würden die Waren beim "Discounter" genauso teuer sein wie in der Apotheke.

[ nachträglich editiert von Seravan ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?