20.10.11 12:17 Uhr
 1.516
 

PC-Log-in offenbar nicht mehr sicher - Das Smartphone als Datendieb

Wissenschaftler haben einen Weg entdeckt, wie mit Hilfe eines normalen Smartphones Texteingaben am PC ausspioniert werden können, wie etwa Passwörter und Log-in-Daten. Dafür machten sie sich die Bewegungssensoren zu Nutze, über die heute fast jedes moderne Handy verfügt.

Konkret können diese Sensoren, die eigentlich vor allem beim Kippen für das Anpassen der Display-Anzeige sorgen sollen, Erschütterungen erfassen, die von einer Tastatur ausgehen. Im nächsten Schritt werden Buchstabenfolgen lokalisiert und in sinnvolle Wörter übersetzt.

Die Spionagemöglichkeit wird auch dadurch erleichtert, dass einer Nutzung der Bewegungssensoren durch eine App nicht explizit zugestimmt werden muss. Wer sein Smartphone nicht neben die Tastatur legt, ist aber immer auf der sicheren Seite.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Annaberry
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: PC, Smartphone, Spionage, Datendieb
Quelle: www.betabuzz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2011 12:53 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Da kann man sich höchstens: selbst ausspionieren..blödsinn..
Kommentar ansehen
20.10.2011 13:04 Uhr von lite1993
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Nein: @Klassenfeind:
Es gibt auch Viren für Handys.. Wenn jemand dein Handy überwacht könnte er so an deine Passwörter etc kommen ;)
Also kein Blödsinn sondern ein sehr Interessanter Ansatz ;)
Kommentar ansehen
20.10.2011 14:02 Uhr von Shik