20.10.11 12:10 Uhr
 455
 

Einigung: Ab 2013 erhebt Berlin weniger Steuern

Nach einem jahrelangen Streit gibt es nun eine Einigung in Berlin: Zum 1. Januar 2013 sollen die Bürger weniger Steuern zahlen. In welcher Form genau die Steuerentlastung kommen wird, ist bislang nicht bekannt.

Erst am kommenden Mittwoch wird der Bundesfinanzminister Schäuble gemeinsam mit Wirtschaftsminister Rösler Einzelheiten dazu bekannt geben.

Laut Berliner Kreisen ist eine Korrektur der kalten Progression im Steuersystem geplant. Durch die kalte Progression steigen dem Steuerzahler bei jeder Lohnerhöhung die Belastungen. Die Korrektur und Neuberechnung der kalten Progression soll die Steuerzahler entlasten.


WebReporter: kostenix
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Koalition, Einigung, Steuerentlastung
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
Ärger über Gabriel: Saudi-Arabien ruft Botschafter in Berlin zurück
AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2011 12:10 Uhr von kostenix
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Na, mal sehen was dabei rauskommt... Ich bin mal gespannt auf Mittwoch und die weiteren Einzelheiten.
Kommentar ansehen
20.10.2011 12:19 Uhr von David_blabla
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Märchen! Wer das glaubt kann einpacken. Hier eine Reduzierung um beispielsweise 2,5% und dann aber an anderer Stelle eine Erhöhung um 2x 2,5%.
Kommentar ansehen
20.10.2011 12:43 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Witzigkeit kennt keine Grenzen, wer Witzig ist, der hat Humor...

Ich lach mich kaputt !!

Der Steuersenkung kommt, aber keiner weiß wie und wer davon wirklich profitiert...Suuuuper..

Eines weiß ich aber, die Großverdiener werden den Kuchen allein unter sich aufteilen und für den Rest bleiben ja noch die herunterfallenden Krümel...Gell....;-)
Kommentar ansehen
20.10.2011 12:57 Uhr von Freddy_Frank
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Stimmenfang fürs dumme Wahlvolk, nichts anderes!
Kommentar ansehen
20.10.2011 13:40 Uhr von Katerle
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
bis 2013 ist es noch sehr lange hin

und bis dahin gibt es bestimmt noch die ein oder andere krise, wo man wegen der besonderen umstände wieder alles zurücknehmen muss
Kommentar ansehen
20.10.2011 14:13 Uhr von Shik
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer soll denn das glauben? Die meldung ist keinen Tag alt und schon meldet sich Genosse Seehofer zu Wort und sagt, mit der CSU wird es sowas nicht geben!
2013 ist lange hin, bis dahin haben wir noch die ein oder andere Kriese, die Wirtschaftsentwicklung der nächsten Jahre hat keine wirklich gute Prognose und steht so oder so noch in den Sternen.

Und zuletzt können wir uns eine ernsthafte Steuer senkung auch gar nicht leisten. Wenn man es nicht über neue Schulden finanzieren will müssten wir 1. die ganzen Geld geschenke an Banken und Rettungsschirme einstellen und/oder 2. die Steuern an anderer Stelle erhöhen (da wo es was zu holen gibt, bei den oberen 10%). Beides wird nicht passieren, dass ist so sicher wie das Amen in der Kirche!
Kommentar ansehen
21.10.2011 23:01 Uhr von Boron2011
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fragt sich hier jemand, warum die Steuererleichterung 2013 kommen soll?

Na ganz einfach. 2013 sind Wahlen. Wer nun 1+1 zusammenzählt ...

BINGO

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?