20.10.11 11:28 Uhr
 405
 

Probleme mit Apple iPhone 4S: Telekom bietet Austausch der SIM-Karten an

Schon seit einigen Tagen bestehen die Probleme mit dem neuesten iPhone-Modell, dem 4S. Viele Nutzer können ihre alten SIM-Karten im neuen Gerät nicht verwenden. Bisher half nur eine Deaktivierung des PIN-Schutzes.

Um das Problem zu beheben, bietet die Telekom nun kostenfreie Austausch SIM-Karten an. Da das Problem bei Karten auftritt, die vorher in anderen Geräten verwendet wurden, beseitigt ein Wechsel zu einer neuen Karte das Problem.

Wer das Angebot in Anspruch nimmt, zahlt für die neue Karte nichts. Auch die Rufnummer bleibt erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: redak77
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Telekom, iPhone, Problem, Austausch, SIM
Quelle: www.mobisim.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Trojaner-Gesetz: Staat überwacht Messenger-Dienste
Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt
Im Kampf gegen Klickfallen im Internet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2011 13:08 Uhr von Conner7
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
...nett "Wer das Angebot in Anspruch nimmt, zahlt für die neue Karte nichts"

das is aber nett^^
Kommentar ansehen
20.10.2011 14:28 Uhr von ShyOne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kooljo: doch.
wenn einer von iphone 4 auf 4s gewechselt hat, dann hat er einfach seine alte minisimkarte benutzt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Gesetz verabschiedet: Führerscheinentzug bei Straftaten
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?