20.10.11 07:12 Uhr
 1.729
 

Forscher fordern Fernsehverbot für Kinder unter zwei Jahren

US-Amerikanische Kinderärzte haben in einer öffentlichen Erklärung dazu aufgerufen, Kinder unter zwei Jahren nicht vor den Fernseher zu setzen. Massive Probleme könnten dadurch entstehen, positive Auswirkungen seien nicht nachweisbar.

Massive Schlafprobleme könnten die Folge des Fernsehkonsums sein, ebenso Sprachschäden oder zumindest eine Verzögerung der Entwicklung der Sprachfähigkeiten.

Wenn Fernsehen auch nur im Hintergrund liefe, würde das Eltern sowie Kinder ablenken. Dadurch wäre auch die innerfamiliäre Kommunikation massiv und nachhaltig Störungen ausgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Forscher, Verbot, Fernsehen, Schaden, Entwicklung
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2011 07:12 Uhr von FrankaFra
 
+17 | -15
 
ANZEIGEN
Na, auf jeden Fall! Fernsehen ist schlecht, und sei es auch nur, dass man dem Kind Meinungen aufdrückt, die unhaltbar und schlecht sind. Ich würde sogar sagen, dass man bis 12 kein Fernsehen gucken muss... außer vielleicht Sesamstraße, die mir persönlich nicht geschadet hat.
Kommentar ansehen
20.10.2011 07:37 Uhr von Phyra
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
muss dem autor zustimmen, ich denke auch 2 als altersgrenze ist viel zu weit unten angesetzt. mindestens bis zur einschulung und eigentlich noch viel laenger brauchen die kinder den quatsch nicht.
Und wer weiß, wenn kidner nicht immer mit dem fernseher oder aehnlichem unterhalten werden klappts vielleicht auch mal wieder personen zu erziehen die fließend lesen koennen.
Kommentar ansehen
20.10.2011 09:07 Uhr von Miem
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Mit 2 Jahren: versteht man auch noch gar nicht, was da so abgeht. Meine Kinder fingen mit 3 an, Sandmann zu sehen und bis heute sind höchstens 2 Sendungen - und zwar handverlesene, sowas wie Spongebob ist tabu - pro Tag erlaubt. Wobei das längst nicht immer ausgenutzt wird.

Übrigens die Große ist 7 und liest Kinderbücher wie das magische Baumhaus und Dinoversum alleine - das letzte Dinoversum hatte sie an einem Tag durch. Der Kleine ist gerade 5 geworden und liest alles, was er erwischt, laut vor - noch ein bißchen stockend, aber ich habe schon Erstklässler im zweiten Halbjahr schlechter lesen gehört. Beigebracht haben wir ihm das nicht, er hat sich das angeeignet, als die Große in die Schule kam. Die 2 erlaubten Sendungen am Tag haben offenbar nicht geschadet.
Kommentar ansehen
20.10.2011 09:18 Uhr von Sobel
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Übermäßiger Fernsehkonsum führt laut Neurologen vor allem bei Kindern angeblich zu einer Abschwächung der Empathie. Das heißt, dass die Kinder sich schlecht mit anderen verständigen können, weil das Empfinden von Gefühlen des gegenüber nicht mehr richtig funktioniert.

Für mich ist das auch ein Grund für die immer weiter fortfahrende Verrohung unter Jugendlichen. Heute ist es ja nicht mehr nur das TV, sondern auch das Internet aktuell, was diese Situation noch verschlimmert.

Aber sind wir doch ehrlich. Sozialkrüppel passen doch hervorragend in dieses System.
Kommentar ansehen
20.10.2011 09:34 Uhr von Myst1k
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Werbung: Unabhängig davon, dass man auch als Erwachsener am besten den Volksverdummer auslassen sollte, finde ich das Fernsehprogramm für jegliche Altersgruppe an Kindern bedenklich. Natürlich sollte man sein Kind nicht komplett der Materie entziehen, da es ja kein Außenseiter werden soll...aber ich finde man sollte, wenn überhaupt, die Sendungen aufnehmen und den Kindern schön portioniert anbieten, allein schon um sie nicht der Manipulation der ganzen Werbung auszusetzen.

Ich weiss nicht...aber ich finde so vor 10-20 Jahren, als ich noch klein war, waren die Sendungen irgendwie wertvoller, als heute.
Kommentar ansehen
20.10.2011 09:52 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die armen Teletubbies...

Damit brechen denen ja 100% der Zielgruppe weg... ;)

Hab keine Kinder, aber wenn ich mal welche hab, werden die auch den Fernseher so spät wie möglich kennen lernen. Wobei ich dann sowieso erstmal wieder einen anschaffen müsste...
Kommentar ansehen
20.10.2011 09:59 Uhr von Didatus
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Die Forscher sind unglaubwürdig: Ich will gar nichts dagegen sagen, dass Fernsehen für Kinder in den meisten Fällen nicht gut ist, dennoch halte ich diese "Forscher" für unglaubwürdig. Sie scheinen nämlich selbst keine Kinder zu haben und können das Thema daher auch nicht wirklich gut verstehen. Warum? Ich erklär es mal, wie ich es sehe:
Mein Sohn ist 17 Monate alt. Ich wollte ihm vor zwei Wochen mal den Sandmann zeigen. Aber ich hatte keine Chance. Vor dem Fernseher sitzen und sich nicht bewegen? Kommt gar nicht in Frage. Der Fernseher war absolut uninteressant. Er wollte sich bewegen. Er wollte auf das Sofa klettern und wieder runter. Er wollte alles machen, nur nicht still sitzen bleiben und auf so ein komisches Ding starren.
Ich habe das auch mal in der Spielgruppe angesprochen und andere Eltern haben ähnlichen Erfahrungen gemacht. Kinder in dem Alter wollen meist einfach Bewegung. Sie können erst seit wenigen Monaten oder manche auch nur seit wenigen Wochen laufen. Da heißt es Welt erkunden und Beine benutzen. Die Motorik nimmt zu und da werden Gegenstände durch die Wohnung getragen, weil sie das eben immer besser können und ausprobieren wollen, was sie alles schaffen. Oder auch das, was sie schon schaffen noch weiter üben, damit es immer besser wird. Still sitzen ist da das letzte was die wollen.
Es trifft sicher nicht auf alle Kinder zu, aber bei uns in der Spielgruppe gibt es kein Kind, welches im Alter von zwei oder drei Jahren sich vor den Fernseher sitzt und sich nicht bewegt. Fernsehen ist in dem Alter einfach uninteressant.

Wie gesagt, ich bezweifle nicht, dass Fernsehen schlecht für die kindliche Entwicklung ist, aber ich bezweifle auch, dass viele Kinder in dem Alter überhaupt schon Fernsehen gucken wollen. Da gibt es Spannenderes zu entdecken.

Nebenbei: Weil oben einer Spongebob erwähnte und dass seine Kinder das nicht gucken dürfen. Das ist richtig so. Da habe ich vor einiger Zeit mal einen Artikel gelesen, dass Grundschulkinder, die Spongebob gucken, schlechter lernen. Hatte was mit zu schnellem Bildwechseln zu tun. Einfach mal bei Google suchen, falls da jemand mehr wissen will.

Bei Kindern muss man auf jeden Fall darauf achten, was die am Fernserher, aber auch am Computer machen (Ein vierjähriges Kind aus unserer Spielgruppe hat unglaublicherweise schon iPad und spielt immer ziehmlich isoliert). Ein Verbot für Kinder bis zwei Jahre halte ich aber einfach für überflüssig, da das Interesse in dem Alter meist ganz anderen Dingen gilt.
Kommentar ansehen
20.10.2011 10:07 Uhr von nightfly85
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Natürlich: ist TV nicht gerade die beste Beschäftigung für Kinder. Als Vater von zwei Kindern kann ich aber sagen, dass man mal unmöglich die Wohnung aufräumen kann oder die Wäsche machen kann, wenn die Kinder um einen herumturnen. Meine Kinder (1 und 2,5) können daher nachmittags etwa 1h Fernseh gucken und dann abends nochmal (Kindermusik-DVD) und finde es nicht schlimm. Meine beiden lesen sehr gerne Bücher und und sind intelligenter als manch andere Kinder in dem Alter.

Jeder, der keine Kinder hat, soll erst einmal welche in die Welt setzen, und sich dann bitte nochmal zu dem Thema äußern.
Kommentar ansehen
20.10.2011 11:37 Uhr von Cataclysm
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@nightfly: °ss man mal unmöglich die Wohnung aufräumen kann oder die Wäsche machen kann, wenn die Kinder um einen herumturnen. °

so ein blödsinn!dass du diene kinder in dem alter vor die kiste setzt ist unverantwortlich.
für solche gelegenheiten gibt es nen laufstall..oder man macht die wäsche wärend des mittagsschöaf der kinder..aber ein kaum zwei jahre altes kind vor den fernseher setzen ist unter aller sau.tut mir leid.
und ja,ich hab kinder.
Kommentar ansehen
20.10.2011 12:09 Uhr von stargirl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kinder: Unser Kind geht in die KITA von 8 bis 15 uhr ,und danach will er raus auf dem Spielplatz oder wir fahren weg,aber abends guckt er auch kein Fernseher, sondern im Schlafzimmer mit Papa oder Mama (uns)mal ein Kinderfilm ,aber nicht den ganzen tag. Ich mache meine Hausarbeit in der zeit wo unser Kind in den Kindergarten geht, und falls mann nicht alles schaffen sollte, na und dann bleibt es halt bis abends oder bis nächsten morgen stehen.

Aber das Fehrnseh ganz weg lassen, das geht auch nicht.
Ich weiß nicht das geht halt nicht, mann muß es aber sehr gut einteilen !
Kommentar ansehen
20.10.2011 13:25 Uhr von raterZ
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich bin dafür: dass man niemals fernsehen guckt. das ist einfach _immer_ schädlich. hin und wieder ein guter film ist was anderes.
Kommentar ansehen
20.10.2011 13:50 Uhr von 0wnZ
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt auf die Sendung an: meine Tochter ist 15 Monate alt und guckt liebend gerne "Jonalu" auf dem Kinderkanal. Da geht es um 2 Mäuse und einen Käfer, die etwas erleben und die Kinder direkt zum Mitsingen und Mittanzen auffordern. Die Sendung geht 24 Minuten und danach ist Schluss. Die Kleine tanzt, singt mit und winkt den Mäusen sogar zum Ende der Sendung. Danach geht der Fernseher aus... ich denke nicht, dass ihr das schadet.
Kommentar ansehen
23.10.2011 04:36 Uhr von Miem
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fernsehen: als Babysitter ist völlig daneben. Und die Hausarbeit ist nicht zu schaffen, wenn die Kinder um einen rumturnen? Komisch, meine zwei haben mitgeholfen, sobald sie laufen konnten. Und wenn es nur darum ging, die Milch aus dem Kühlschrank zu holen oder mir die Wäscheklammern und die Wäsche anzureichen - das kann man auch mit einem Jahr *g.

Wenn sie dann genug haben vom Helfen, ziehen sie sich in ihr Zimmer zurück und kippen die Boxen mit Primo und Duplo-Lego aus - beides ab einem Jahr geeignet und als Baybsitter besser als jede Eletronik.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?