20.10.11 06:46 Uhr
 1.114
 

Kanadische Forscher entschlüsseln Cannabis-Genom

Forscher an der Universität in Saskatchewan stellten sich die Frage, warum verschiedene Typen einer Pflanze so unterschiedlich nutzbar sein können, warum ein Typus jemanden in einen Rausch versetzen kann, während ein anderer Typus gut zur Herstellung von Seilen und Webstoffen nützlich ist.

Die Wissenschaftler entschlüsselten dazu das Genom von Cannabis und kamen zu dem Ergebnis, dass das THC-Synthesegen in Hanf "ausgeschaltet" ist, wohingegen es in Marihuana den Rauschzustand bei Einnahme erzeugt. Eine Revolution in der medizinischen Nutzbarmachung steht bevor.

Denn Marihuana könnte bald großflächig als Schmerzmittel eingesetzt werden, ohne die Nebenwirkungen einer zerebralen Einschränkung hinnehmen zu müssen. Tim Hughes gibt jedoch lachend zu, dass für manche Marihuana-Abuser dieser Fortschritt völlig egal ist. Der erste Schritt ist gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Cannabis, Marihuana, Entschlüsselung, Genom
Quelle: www.huffingtonpost.ca

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf
Jülich: Forscher aktivieren künstliche Supersonne
Schädlinge: Papierfischchen werden auch in Deutschland zum Problem

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2011 06:46 Uhr von FrankaFra
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Ich kann nur empfehlen, die Quelle zu lesen. Es ist wirklich interessant.

Nur wenn ihr es rauchen wollt, raucht es pur, ohne Tabak und Blättchen. Ganz wichtig!

Meine Prognose lautet, dass Canada bald die Restriktion fallen lassen wird. War vor zwei Jahren schon soweit, wurde jedoch dann auf Wiedervorlage gelegt. 2012 gehts weiter...

FrankaFra an der Cannabis-Front für ShortNews Deutschland. Ich gebe zurück. :)
Kommentar ansehen
20.10.2011 08:32 Uhr von Jesco
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
und was ist der unterschied zwischen Cannabis und Marihuana?
Kommentar ansehen
20.10.2011 08:42 Uhr von MC_Kay
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich stell mir das gerade interessant vor.
Einige Kiffer versuchen das medizinisch wirksame aber nicht bewustseinveränderte Gras zu rauchen und fragen sich warum sie nicht "high" werden.
Kommentar ansehen
20.10.2011 09:10 Uhr von usambara
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
prima dann kann man ja Cannabinoide in Tomatenpflanzen gentechnisch einbauen- dann klappt es auch mit dem Gewächshaus & der Polizei ;-)
Kommentar ansehen
20.10.2011 09:23 Uhr von usambara
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Cannabis sativa-> Faserhanf und Cannabis indica-> Rauschhanf.
Kommentar ansehen
20.10.2011 09:26 Uhr von Askeria
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN