19.10.11 19:33 Uhr
 108
 

Bolivien: Forscher entdeckten jetzt 33 neue Froscharten

In Bolivien ist die Artenvielfalt der Frösche viel höher als bisher bekannt, wie Forscher des Senckenberg Forschungsinstitut und des Biodiversität und Klima Forschungszentrums Frankfurt durch eine Analyse der bolivianischen Frösche herausfanden.

Dazu benutzten sie die DNA-Analyse und Bioakustik um die Frösche zu bestimmen. Dadurch wiesen sie allein im bolivianischen Tiefland 33 noch unbeschriebene Arten nach.

Allein in Bolivien sind 300 Froscharten bekannt. Die 33 neu entdeckten Arten sollen nun eingehend studiert und der Wissenschaft bekannt gemacht werden.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Natur, Bolivien, Frosch
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?