19.10.11 18:36 Uhr
 405
 

Dresden: Feuerwehr löscht Brand mit Gießkanne statt mit Schlauch

Einen äußerst ungewöhnlichen Feuerwehreinsatz gab es jetzt in der Dresdner Altstadt zu beobachten

Dort wurde die Feuerwehr zum Brand eines Mülleimers gerufen - und rückte auch mit großem Löschwagen und Blaulicht an.

Doch dann die Überraschung. Statt mit Schlauch und großer Ausrüstung wurde der kleine Brand mit einer mitgebrachten Gießkanne gelöscht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Brand, Dresden, Feuerwehr, Schlauch, Gießkanne
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Teurer Unfall: Hertener crasht Ferrari von Freund
Ziege trifft auf Energy Drink - der Ziegen-Energydrink
Mainhardt: Betrunkener wähnt sich zuhause und duscht in fremder Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2011 18:41 Uhr von Schnoile1981
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss ja auch: nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen ;)
Kommentar ansehen
19.10.2011 18:49 Uhr von funnymoon
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein: Vollpfosten hat denn da die Feuerwehr gerufen, anstatt da selber ein paar Liter Wasser drauf zu schütten?
Kommentar ansehen
19.10.2011 18:50 Uhr von CrazyT
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das sind die neuen Sparmaßnahmen unserer Regierung!
Kommentar ansehen
19.10.2011 19:04 Uhr von angelina2011
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Noch: einer der die Bild als Quelle nimmt. Wahrscheinlich ist das alles erstunken und erlogen.Zu dem ist der Artikel nicht von der Bild sondern von einem Leserreporter. Sehr seröse Quelle. Meine Hochachtung an den Author.
Kommentar ansehen
19.10.2011 19:19 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das wirklich berichtenswert? Ich mein: Dass die BILD nicht zu den seriösesten Blättern gehört, wissen wir ja nun. Und dass sie häufig über Dinge berichtet, mit der der Sensationsgeilheit der Leser genüge getan wird, ist nun auch keine Neuigkeit. Bekannt ist darüber hinaus auch, dass Dinge künstlich aufgebauscht werden, damit sie dem Leser interessant erscheinen. Das sind alles keine Geheimnisse. Was mich aber schon ein wenig verwunder:

Haben die denn keine Angst, sich mit derartigen NEWS der Lächerlichkeit preis zu geben???

[ nachträglich editiert von Abdul_Tequilla ]
Kommentar ansehen
19.10.2011 19:26 Uhr von angelina2011
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anscheinend: ist der Author ein verkappter Bild Journalist. Der uns diesen Schrott verklickern will. Es müsste eigentlich mal ein Program entwickelt werden, bei dem diese unsertösen Quellen angezeigt werden bevor man die Nachrichr anklickt., sodass man erst gar keine Klicks darauf macht. Dann würde sich die Authoren überlegen, ob sie noch diesen Müll schreiben.
Kommentar ansehen
19.10.2011 20:14 Uhr von dreichel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@angelina2011: "Autor" schreibt man ohne "h" - dies nur zur Info!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?