19.10.11 17:17 Uhr
 467
 

Lange Haftstrafe für Teenager der Fernfahrer mit Fleischermesser brutal tötete

Im Prozess gegen einen Teenager der einen Fernfahrer brutal mit einem Fleischermesser erstochen hat ist jetzt das Urteil gefallen. Der erst 15-Jährige wurde nun des Raubmordes schuldig gesprochen und muss dafür achteinhalb Jahre ins Gefängnis.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Teenager den 48 Jahre alten Fernfahrer im Hinterzimmer einer Gaststätte damals nur ermordet habe, um ihn auszurauben.

Deshalb stach er mit einem Fleischermesser neunmal auf den Mann ein. Seine Beute: 50 Euro, zwei Handys und ein DVD-Player.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Gefängnis, Teenager, Haftstrafe
Quelle: www.stuttgarter-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2011 04:55 Uhr von Bayernpower71
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
AntiPro: vielleicht weil er Bulgare ist und nicht ********?

und es kein Berliner Gericht war?

[ nachträglich editiert von Bayernpower71 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?