19.10.11 14:45 Uhr
 724
 

Die Vorliebe für groß gewachsene Anführer erklärt sich durch unseren Urinstinkt

Psychologen der Texas Tech University kamen anhand einer Studie zu dem Ergebnis, dass unser Urinstinkt dafür verantwortlich ist, dass wir größer gewachsene Anführer wählen. Denn der Größere ist der Stärkere.

Im Falle der amerikanischen Präsidenten die seit 1796 zur Wahl antraten, gewann zu 58 Prozent immer der Größere der angetretenen Kandidaten. Barack Obama ist 1,85 Meter und somit zehn Zentimeter größer als sein Konkurrent John McCain.

"Manche Verhaltensweisen und Instinkte, die im Laufe der Evolution entstanden sind, können sich auch im heutigen modernen Leben manifestieren, selbst wenn sie irrational erscheinen", so ein Forscher der Studie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Psychologie, Anführer, Vorliebe
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2011 14:51 Uhr von Franz_Rammler
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
urin stinkt? iks deh
Kommentar ansehen
19.10.2011 15:04 Uhr von Rechthaberei
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist schlecht für eine Frauenquote in den: Toppositionen.
Kommentar ansehen
19.10.2011 15:20 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ausser natürlich in Deutschland, wenn ich mir da unsere bisherisgen Anführer so anschaue...
Kommentar ansehen
19.10.2011 15:30 Uhr von Bayernpower71
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Gegenbeweis: Hitler war nur 1,70 m groß/klein. Und nun?
Merkel ist 1,64 m klein.
Putin, 1,70 m (Jelzin hatte 1,90)
Sarkozy 1,65 m
Berlusconi 1,64m
Iran-Achim 1,62m
Hugo Chavez 1,62m
Helmut Schmidt 1,72m (Kohl hat 1,93)

????????
Kommentar ansehen
19.10.2011 16:27 Uhr von sicness66
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Napoleon: der alte Lulatsch...
Kommentar ansehen
19.10.2011 16:51 Uhr von Friedbrecher
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oha, 58%. Das ist ja unglaublich. Diese 8%-Punkte Unterschied sind natürlich einzig und allein auf die Größenunterschiede zurückzuführen und keineswegs eine zufällige Übereinstimmung. Vielleicht hatten auch 60% der Präsidenten eine Glatze. Was das wohl über die Evolution unserer Gesellschaft aussagt?

Bei einer entweder-oder-Studie von einem 58%-Ergebnis bei einer relativ kleinen Stichprobe direkt Schlussfolgerungen auf das gesamte menschliche Verhalten anzustellen ist gelinde gesagt "dreist".

Edit: Ok, hab die Quelle noch gelesen: Die Studie wurde unter 467 Studenten durchgeführt und etwas mehr als 60% haben den "Führer" größer gezeichnet als den "Bürger". Außerdem trauen sich größere Teilnehmer eher eine Führungsposition zu. Zu letzterem gibts aber keine Zahlenangaben.

[ nachträglich editiert von Friedbrecher ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?