19.10.11 14:07 Uhr
 444
 

Die Türkei kündigt massive Vergeltung gegen kurdische Rebellen an

Nach einer kurdischen Attacke auf einen türkischen Militärposten hat die Militärführung in Ankara massive Vergeltung angekündigt. Die türkische Luftwaffe fliegt mittlerweile die ersten Angriffe.

Während eines Angriffs kurdischer Rebellen auf einen türkischen Grenzposten kamen nach türkischen Angaben mehr als 20 Soldaten und Polizisten zu Tode. Es sollen Beobachtern zu folge die schwersten Angriffe kurdischer Rebellen seit 1984 sein.

Als Reaktion auf den kurdischen Angriff haben türkische Sicherheitskräfte in der Nähe der irakischen Grenze 15 kurdische Rebellen getötet. Die Sicherheitskräfte sollen auch auf irakischem Gebiet weitere Kurden gejagt haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sire_Tom_de_Jank
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Türkei, Attacke, Rebellen, Kurde, Vergeltung, Vergeltungsschlag
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2011 14:33 Uhr von HuaYuanChia
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Die Türkei: wird nicht drumherum kommen mehr als nur die bisherigen 4000 Dörfer zu zerstören.
Ein Guerillakrieg diesen Ausmaßes kann nicht ohne den Rückhalt im Großteil der Bevölkerung stattfinden. Größtes Beispiel sind Che Guevaras letzten Tage.

Das die PKK keine "Allahu akbar" schreienden Fanatiker sind, macht das ganze nicht noch einfacher.

Man sollte sich einfach mal Fragen warum die PKK so einen großen Rückhalt hat. Der Staat weiss es auch, wird aber wie in allen anderen Konflikten wie zB Zypern und den Armeniern, keine wirklichen Fehler eingestehen, geschweige denn sie wieder gutzumachen.

[ nachträglich editiert von HuaYuanChia ]
Kommentar ansehen
19.10.2011 14:36 Uhr von nennmichabi
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
@Sire_Tom_de_Jank: was ist das für ein Satz am Ende. Als ob die türkischen Sicherheitskräfte kurdische Zivilisten angreifen. Somit stellt ihr die Sicherheitskräfte als Terroristen dar.
Kommentar ansehen
19.10.2011 14:53 Uhr von groehler
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Die einen Terroristen versuchen die anderen Terroristen zu bekämpfen und anders herum ... Langsam wirds langweilig.

Traurig nur das beiden Seiten zivile Opfer ziemlich egal sind ...

[ nachträglich editiert von groehler ]
Kommentar ansehen
19.10.2011 15:20 Uhr von K-rad
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
Rebellen Wenn ich sowas lese könnt ich kotzen. Was sind das für Rebellen die in den letzten Jahrzehnten schon über 40.000 türkische Soldaten , Frauen und Kinder hinterhältig ermordet haben ?. Wenn ein Araber 10 Amerikaner tötet dann wird sein Heimatland der Erde gleich gemacht. Aber wenn 40.000 Türken ermordet werden fordert man nach Menschenrechten für die PKK-Terroristen ?. Ich habe nichts gegen Kurden und die Kurden sind auch in der Türkei wilkommen solang sie sich wie alle anderen eingliedern. Sie haben die gleichen Rechte sie haben in der Türkei sogar einen eigenen staatlich finanzierten kurdischsprachigen Fernsehsender , sie haben ihre eigene Partei die sich für ihre Rechte einsetzt und und und. Jedoch leben in der Türkei eben auch etliche Kurden die die PKK unterstützen und das ist das Problem. Ein anderes Problem was die Türken ohne Mitarbeit anderer Länder niemals in den Griff bekommen können ist eben die Finanzierung der PKK durch Drogenhandel in den westeuropäischen Ländern , der Großteil in Deutschland. Direkt gegenüber von meiner Wohung ist ein "Kurdischer Kulturverein" dessen Fenster abgeklebt sind. Den ganzen Tag und die ganze Nacht laufen da diese dubiosen Typen vor dem Laden auf und ab und haben ständig ihr Handy am Ohr. Durchgehend kommen irgendwelche Fahrzeuge , halten kurz nehmen einen mit oder bringen jemanden vorbei oder diskutieren kurz durch das Fahrerfenster und fahren wieder ab. Und das diese Typen keine Freunde der Türken sind konnte man bei jeder WM oder EM zu genüge beobachten. Jedesmal wenn die Türken ein Tor kassiert hatten oder ein Spiel verloren hatten liefen sie kollektiv auf die Strasse und feierten lautstark den Gegner. Ganz egal wer der Gegner war.
Auf der anderen Seite wird leider von der kurdischen Politik oder der Bevölkerung zu wenig gegen diese Terroristen gemacht. Wenn überhaupt etwas.
Kommentar ansehen
19.10.2011 15:39 Uhr von Bayernpower71
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
K-Rad: " Ich habe nichts gegen Kurden und die Kurden sind auch in der Türkei wilkommen solang sie sich wie alle anderen eingliedern."

Der beste Satz des Tages.

Nun folgt purer Sarkasmus (nicht auf dich bezogen K-Rad):
Schreibe ich aber: Ich habe nichts gegen Türken und die Türken sind auch in Deutschland willkommen solang sie sich wie alle anderen eingliedern ------- kommt aber ganz fix die Nazi-Keule geflogen.

Der Sarkasmus ist übrigens Off-Topic und sollte auch als solcher betrachtet werden. Danke.

[ nachträglich editiert von Bayernpower71 ]
Kommentar ansehen
19.10.2011 15:57 Uhr von ariyas
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
typisch: beide Seiten töten zivilisten?

Das ist ein Wunschgedanke von euch.
Zivilisten, wie der name schon sagt leben in einer Zivilisation und nicht auf dem Bergen. Sorry das türkische Militär greift die Camps bzw. die Terroristen an und im Gegenzug werden Zivilisten auf türkischem Boden ermordet jaaaa genau ermorrrrrdet. Genau so wie vorletzte Woche, wo eine Frau mit Kindern auf der Straße hingerichtet worden sind!!!

Witziger Weise macht dort keiner den Maul auf, schon komisch. Es gibt ein Sprichwort das lautet: Ein Baum was eine gute Ernte bringt, wird immer besteinigt. So in etwa sieht es aus.

Erzählt mir bitte mal was für Rechte vor 10 Jahren in der Türkei bestanden? Und wo stehen sie jetzt?

Meine Meinung ist, diese Anschläge was in den letzten Wochen stattfanden, werden von Staaten Unterstützt die Angst haben, dass sich die Türkei Demokratisiert und stärker wird.

Denn so Schlau sind Sie nicht. Wer weis welche Mächte mitgewirkt haben.
Kommentar ansehen
19.10.2011 16:15 Uhr von K-rad
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@Bayernpower71: Das "Eingliedern" der Kurden in der Türkei ist keine Assimilation. Sie dürfen ihre Sprache sprechen , sie bekommen einen vom türkischen Staat finanzierten kurdischsprachigen Sender , ihre eigene Partei , PKK-Terroristen wird Straffreiheit garantiert wenn sie sich stellen und so weiter. Abgesehn davon appeliert der türkische Staatspräsident bei jeder Gelegenheit dafür das sich die in Deutschland lebenden Türken intensiver integrieren sollen. Aber dabei sollen sie eben nicht ihre eigene Sprache , Kultur und Religion über Bord werfen.
Kommentar ansehen
19.10.2011 16:41 Uhr von ariyas
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Du Schlaumeier: nicht auf und nicht in den Bergen!!!!
Aber ich weis schon was dein Ziel ist.

Nein in der Türkei leben die nicht auf dem Bergen wie es im Nordirak ist, wenn du das meinst. Und glaub mir alles was auf dem türkischen Boden ist, liebe ich und würde alles dafür geben. Und das gleiche würde ich auch für Deutschland tun.

Was du nicht kannst, das ist der Unterschied zwischen uns.
Kommentar ansehen
19.10.2011 16:44 Uhr von ariyas
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
ja genau: sie alle kamen von den Dörfern nach Deutschland um euch zu helfen, so nötig hattet ihr es damals!!! Respekt ab und zu funktioniert mal ein Hirn. pluspunkt von mir
Kommentar ansehen
19.10.2011 17:54 Uhr von basusu
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
le grande presstitution: Gestern so Euronews (französischer Deinformationskanal)

"...Gilat Shalit. Die radikal-islamische Terrorganisation... blablub"

4 Meldungen später:

"Türk. Angaben zufolge hat die >>verbotene kurdische Arbeiterpartei<< die Verantwortung übernommen."


Die PKK ist weder verboten, noch eine Partei und arbeiten tut kein einziger von diesen Terroristen. Die PKK finanziert sich durch Menschenhandel, Raub, Auftragsmorde, Drogenhandel und anderlei kriminellen Machenschaften.

Obgleich die PKK insbesondere in Europa als kriminelle und gewalttätige Terrororganisation anerkannt ist, tun sich die europäischen Presstituierten der hiesigen Medienbordelle schwer, das kind beim Namen zu nennen.

Stattdessen wird es als eine "verbotene Partei" ausgeschmückt, um den Eindruck zu erwecken, dass diese Terrororganisation politische Ziele verfolge.


Bei "angeblichen" und (beliebteste Wort der Presstituierten->) mutmasslichen Behauptungen der eigenen Regierungen, können schon wilde Gerüchte ausreichen (siehe aktuelle US-Lüge ggn den Iran) um in Hetzblättern wie Bild oder Pseudo-Nachrichten-Sendern wie ntv/n24/euronews; mutmassliche Phantome als "radikal-wasweissich-Terroristen" zu bezeichnen.

Besonders Euronews´ schmutzige Propaganda ist in Bezug auf LIBYEN besonders leicht zu durchschauen.


Die Türkei sollte in ihren Re-Aktionen Vorsicht walten lassen und nicht überreagieren. Eine Bombardierung von bekannten Terror-Stellungen, besonders im Nord-Irak ist bereits ein richtiger Schritt.

Dauerhaft sollte die Türkei m.M.n. den Norden des Irak besetzen und eine Pufferzone schaffen. Sollte sich die irakische Regierung weigern bzw. es versäumen die Terroristen zu verfolgen/bestrafen bzw. aktiv Terroristen unterstützen und ihnen Herberge geben, wäre ein Regime-Change im Irak eine präventive Sicherheitsmaßnahme nach dem geltenden Völkerrecht (Bsp. Afghanistan).


Man sollte auch berücksichtigen, dass die PKK seit Jahrzehnten ein willkommenes Instrument des zionistischen Besatzerregimes ist, wie jüngst offen zugegeben.
Hinter der PKK stecken astreine Machtinteressen u.a. seitens Israel.

Es ist traurig, dass sich naive Kurden, die die PKK befürworten, sich wieder einmal zu billigen Werkzeugen und Marionetten der Imperialmächte degradieren lassen, die sie bei der nächtsbesten Gelegenheit - wieder einmal - die Toilette runterspülen werden.
Kommentar ansehen
19.10.2011 21:00 Uhr von fairbleiben
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
an die freunde der pkk: die terrororganisation pkk muß wohl erst wieder wie vor einigen jahren "es waren ca 10-12 jahre" wo sie eine autobahn gesperrt hatten und sich eine große schlägerei mit den polizisten geliefert haben, oder einige scheiße hier in deutschland wieder bauen, bevor ihr sie wieder als terrororganisation sieht.
was soll diese scheiße von wegen verbotene arbeiterpartei pkk.
die meisten deutsche sind doch schadensfroh und glücklich über die situation die deswegen in der türkei herrscht.
Kommentar ansehen
19.10.2011 21:03 Uhr von fairbleiben
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
lina-i: na lina.
hat dich dein türkischer ex-freund mit deiner besten freundin oder womöglich mit deiner schwester oder vieleicht auch mit deiner mutter betrogen???
und hast deswegen jetzt so einen großen hass auf die türken???
ha ha ha, du bist so lächerlich.
aber wer will es dir verwähren,
die türken sind nun mal die besseren liebhaber ;-)
Kommentar ansehen
20.10.2011 01:51 Uhr von K-rad
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@artiomtennis1111: Woher bitte hast du diesen Scheiss ?. Lass mich raten ... irgendwer hat es dir so erzählt.
Angenommen du bist Deutscher und es kommen etliche Millionen Israelis nach Deutschland und sagen wir nehmen uns nun einen Teil von Deutschland und gründen hier unser Israel, schliesslich waren wir auch mal Menschen dieses Landes. Deutschland lehnt dies natürlich ab und was passiert nun ?. Die Israelis fangen an mit Terroranschlägen in Deutschland ihr Vorhaben zu erzwingen. Über die Jahre hinweg werden so an die 40.000 Deutsche hinterhältig ermordet. Hört sich alles nicht so toll an , oder ?. Die Türken leben diesen Horror schon seit über 30 Jahren.
Kommentar ansehen
20.10.2011 10:47 Uhr von ariyas
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Leute: ich kann nicht 24 Std vorm PC sitzen und warten das da ein Türkennews kommt.

Da habt ihr es besser als Harz 4 Empfänger. Ihr steht jeden morgen auf und guckt ob es eine neues Türkeinews gibt, und wenn ja, dann freut ihr euch wie die Kinder.

Psychosomatik nennt man sowas, andere nennen das Beschäftigungstherapie.
Kommentar ansehen
20.10.2011 12:20 Uhr von ariyas
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
juw: wer erzählt hier Mist?
Wo soll ich schauen?

Die Anfrage kam aus Deutschland, die Menschen die keine Krone haben, keine Vorerkrankungen haben und keine körperlichen Einschränkungen haben durften nach Deutschland einreisen.

Mach dich nicht lächerlich, bevor du nicht weis um was es geht. Hole dir deine Infos dort wo du meinst die sei Richtig und fühl dich wohl.

Gott sei Dank das du für die Türkei net das gleiche tun möchtest, aber das möchte auch keiner von dir. Bleib locker.

Wer eine Terrorangriff beschönert und runterspielt ist für mich nix anderes als ein Terrorist.

Das interessante dabei ist ja, das viele solche Terrorverdächtige hier in Deutschland leben und ihre Finanziellen Verteilungen von hier aus betreiben.

Mein Weltbild ist ok. Wie weit geht denn deins? Bis Bayern - Passau? Ach ne das ist ja ein anderes Volk.

Wieso hast du so einen ausländisches Nick. Dachte du bist Deutsch.
Kommentar ansehen
20.10.2011 17:24 Uhr von Speckter
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
jawohl: macht sie platt.
Kommentar ansehen
21.10.2011 09:38 Uhr von ariyas
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Haha: war ja klar, antworten nur mit gegenfragen so seit ihr nun mal, meins ist eindeutig türkisch wenn du bissel denken würdest, wäre so einiges nachvollziehbar.

Auf dein Wikipediainfos: mein Vater hat eine Einladung von der Deutschen Botschaft aus dem Jahre 1972, so nun erkläre mir bitte wer wem eingeladen hat?

Muss dir ja echt wehtuen, dass es damals so abgelaufen ist, muhaaaaaaaa

Was ihr bekommt Druck von den USA? Warum bloß?

Wieso ist dein Nick so amerikanisch? hattet ich dich das schon mal gefragt? Nur Arshlocher heißen so, dachte ich hmm Geile Argumente wow du bist der Held von den Deutschen usern die hier ihre Hass predigt halten. Du kommst jetzt ins Fernsehen.
Kommentar ansehen
21.10.2011 09:39 Uhr von ariyas
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Speckter: du bist Einzigartig.
Schläfer? Hol dir ein Hoch und gut.

Gleich 13:00 Uhr guck dir Britt an.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?