19.10.11 12:10 Uhr
 391
 

Tom Hanks bekommt eine "Erika" aus Sachsen

Der US-Schauspieler Tom Hanks hält sich derzeit zu Dreharbeiten für den Film "Wolkenatlas" in Sachsen auf, die Dreharbeiten finden in der Sächsischen Schweiz statt. Vor einer Woche besuchte der Super-Star auch das DDR-Museum in Radebeul bei Dresden.

Dort hat es ihm offenbar eine "Erika"-Schreibmaschine aus DDR-Produktion angetan, denn Hanks ist bekennender Schreibmaschinen-Sammler. Viele Zuschauer verfolgten die Berichterstattung im MDR-Fernsehen letzte Woche, rund 150 Zuschauer wollten Hanks eine "Erika" anbieten.

Ein Zuschauer aus Leipzig kam schließlich zum Zug, er schickte seine "Erika E/10" nach Radebeul. Wann und wo die Übergabe an Tom Hanks erfolgen soll, ist aber nicht bekannt, weil man einen zu großen Medienrummel befürchtet. Das Gerät soll an einem geheimen Ort deponiert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sachsen, DDR, Sammlung, Tom Hanks, Schreibmaschine
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tom Hanks veröffentlicht Erzählband über Schreibmaschinen
Amy Adams und Tom Hanks versehentlich für Oscar-Nominierung angekündigt
Tom Hanks Sohn zeugte Tochter in Drogenrausch bei One-Night-Stand

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tom Hanks veröffentlicht Erzählband über Schreibmaschinen
Amy Adams und Tom Hanks versehentlich für Oscar-Nominierung angekündigt
Tom Hanks Sohn zeugte Tochter in Drogenrausch bei One-Night-Stand


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?