19.10.11 12:06 Uhr
 4.179
 

Südkoreaner wurde zum Verbrecher, weil er seit Jahren für tot erklärt war

Ein gefasster südkoreanischer Verbrecher hat bei Gericht eine ausgefallene Begründung für seine kriminellen Taten angegeben.

Seit 1995 sei er offiziell für tot erklärt worden, so dass er keine Dokumente hatte, mit denen er sich für einen regulären Job hätte bewerben können.

Seine Familie dachte damals, er sei tot, allerdings saß er damals schon im Gefängnis und hätte so nicht um einen offiziellen Ausweis bitten können. Nun muss er wieder für drei Jahr in Haft, soll dann aber wieder einen regulären Ausweis bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Tod, Karriere, Südkorea, Verbrecher, Gangster, Ausweis
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet