19.10.11 08:56 Uhr
 895
 

Piratenpartei erstmals bundesweit mit zweistelligen Wert in der Wählergunst

Erstmals kommt die Piratenpartei bundesweit bei den Wählern auf einen zweistelligen Wert von zehn Prozent in der Wählergunst. Dies ermittelte die Forsa in ihrer wöchentlichen Umfrage für den "Stern" und RTL.

Die Wähler stammten hauptsächlich aus dem Mitte-Links-Spektrum. Forsa-Chef Manfred Güllner: "Bislang wanderten einige zu den Grünen, jetzt haben sie die Piraten als neue Hülse entdeckt".

Dagegen büßten bei der Wählergunst die SPD, die Grünen und die FDP jeweils ein Prozentpunkt ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Umfrage, Wert, Piratenpartei, Wählergunst
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2011 08:56 Uhr von Klopfholz
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Die Piratenpartei als neue Protestpartei. Auf jeden Fall besser als ganz Rechts oder ganz Links zu wählen.
Kommentar ansehen
19.10.2011 09:41 Uhr von NGC4755
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Wen wunderts, wenn die alteingesessenen Parteien letztentlich nur noch Gesetze und Regelungen gegen den Bürger verabschieden!
Dafür aber alles tun um die Industrie und Bankenlobby noch stärker zu machen.
Kommentar ansehen
19.10.2011 09:41 Uhr von Sobel
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.10.2011 09:48 Uhr von Sobel
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
@Autor: Die Piratenpartei ist keine Protestpartei.
Kommentar ansehen
19.10.2011 09:50 Uhr von Mankind3
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Sobel: Und was soll man dann wählen? Sollen wir die Politiker auch noch dafür belohnen das sie den Staat ausbluten lassen?

Nein tut mir leid, keine der großen "Volks"parteien verdient es im moment eine Stimme zu erhalten, dafür haben sie die Bürger zu sehr verarscht.
Kommentar ansehen
19.10.2011 09:57 Uhr von Sobel
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Mankind3: Wen du wählen sollst? Wähle im Vordergrund erstmals dich selbst. Du hast nämlich selbst einen Kopf zum denken und brauchst dafür sicherlich keine Partei.

Dann ist ein schönes großes Kreuz über den Stimmzettel immer noch besser, als irgendwelche Leute zu wählen, die du überhaupt nicht kennst.
Kommentar ansehen
19.10.2011 09:59 Uhr von mayan999
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
also so wie das für mich aussieht, ist dies die EINZIG wählbare partei. WENN man dann überhaupt gewillt ist, zu wählen.
stellt sich nur die frage, ob die jungs und mädels ihren zielen treu bleiben, oder ob sie sich -frau kühnast erwähnte es- (von wem, oder durch was auch immer) "resozialisieren" LASSEN.
ich denke die stehen mit viel ps in den startlöchern und erfüllen bereits jetzt die vorraussetzungen, um das politische bewusstsein ein wenig erweitern zu KÖNNEN. und nur darauf kommt es an.

ich kann allerdings nicht ausschließen, dass die piraten nicht das sind, was sie vorgeben zu sein. ich bleibe daher vorsichtig, denn, auch wenn viele aspekte des politischen programms klug gewählt scheinen, dem gegenwärtigen zeitgeist evtl sogar einige zeit vorraus sind - und jene mündigen bürger, die sich gewohntermaßen stolz zu den konsequenten nichtwählern zählen, im kern erreichen-, bleibt die möglichkeit bestehen, dass von einer solch "isolierten partei" eine reelle gefahr ausgeht, die dann doch nicht so unscheinbar zu sein scheint, wie ein mancher denken möge.

betrachtet die RRRRecht-schreibfehler als subversives geschenk, eines freien menschen an eine versklavte gesellschaft ;-)

[ nachträglich editiert von mayan999 ]
Kommentar ansehen
19.10.2011 10:13 Uhr von Really.Me
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.10.2011 10:26 Uhr von suschu
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.10.2011 10:32 Uhr von Really.Me
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.10.2011 10:38 Uhr von xyr0x
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
ich bin ehrlich und muss sagen ich war bisher noch nie wählen.. Dies hat aber andere Gründe. Da vermehrt über die Piraten berichtet wird wollte ich gerade einmal auf http://www.piratenpartei.de die Ziele dieser hoch gelobten jungen Partei begutachten.

Nach 2 Minuten lese ich in jedem Satz immer noch etwas über Patente, Softwarepatente, freie Lizenzen, BIOpatente in Südamerica, ... Ich weiß nicht ob ich jetzt irgendetwas übersehen habe aber unser Land besteht nicht aus ein paar bits and bytes wofür sich die PP hier einsetzt. Wir haben ganz andere Probleme um die man sich kümmern sollte.

Wenn ich mir das Programm der NPD durchlese komme ich schon mehr auf Themen die etwas nützlicher sind bzw. nützlicher als die der PP, CDU, CSU, SPD..
INFO: Ich stehe absolut nicht auf rechts...

Also, auch nächstes mal nicht wählen gehen.
Kommentar ansehen
19.10.2011 10:50 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Na dann wählt die mal schön: Wie sagte es kürzlich der Parteisprecher?

Ich muss nicht über alles Bescheid wissen, was in der Welt passiert. Das können wir uns von Zeit zu Zeit aneignen, oder durch andere Partner erledigen lassen.

So oder so ähnlich wurde es gesagt.
Die wirklichen Probleme in Deutschland werden von den Piraten nichtmal ansatzweise angerissen und links liegen gelassen.
Für mich ist diese "Partei" in keinster Weise wählbar, so gern ich auch auf Datenschutz und Freiheit des Bürgers achte. Bei Berichten im Fernsehen über die "Partei" hat man zudem fast das Gefühl, es würde von einer LAN-Party berichtet, anstatt von einer "Partei"veranstaltung.
Wie xyr0x es schon trefflich gesagt hat: die Welt besteht aus mehr als nur Bits und Bytes.
Kommentar ansehen
19.10.2011 11:00 Uhr von Mankind3
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
wieviel: Ahnung die aktuellen Politiker von den Dingen haben über die sie entscheiden sah man ja neulich bei der Debatte zum EFSF.

Da wussten die meisten nichtmal um was für Summen es dabei geht.

Aber wähl du mal weiter die großen "Volks"parteien.

Ach und übrigens, nicht wählen ist genauso schwachsinn, denn so sorgt man auch nur dafür das die großen an der Macht bleiben weil der rest Bequemheitswähler sind die immer nur den selben Rotz wählen.
Kommentar ansehen
19.10.2011 12:15 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
War wohl abzusehen, dass die Piraten gut zulegen. Mich wundert nur, dass die CDU keine Punkte verliert...unfassbar. Wählen werde ich sie dennoch nicht. Nicht umbedingt weil sie für andere wichtige Themen noch keine Meinung haben, sondern weil ich von "Parteien" generell nicht viel halte.
An alle die meinen sie würden aufgrund des Angebotes nicht wählen gehen: Verschenkt euch nicht!
Wenn man bedenkt wieviele Menschen für das Wahlrecht als Solches ihr Leben gelassen haben...dann haben wir doch wohl die Pflicht, wählen zu gehen. Auch wenn ich keine, also wirklich überhaupt keine Partei wähle, gehe ich dennoch wählen. Lieber male oder schreibe ich irgendein schönes Gedicht oder Bild auf den Wahlzettel, als meine Verantwortung an die Gesellschaft - mit der billigen Argumentation, dass man ja nichts wählen könne und man sich demnach der indirekten Demokratie enziehen könne - abzulegen.
Kommentar ansehen
19.10.2011 12:16 Uhr von MerZomX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
genau: Da gibt es Politiker die gegen das Urheberrecht wettern und gleichzeitig Bilder die ihm nicht gehören auf seiner Webseite haben.
Da gibt es wie oben schon angrsprochen Politiker die sie EFSF Summen nicht wissen.
Da gibt es Politiker die nach KiPo Sperren schreien (obwohl man die nach einigen Sekunden umgehen kann) und wollen vom löschen solcher Seiten nichts wissen.
Da gibt es Politiker die auf den DVD Covern den FSK Aufdruck vorne anbringen lassen, obwohl Studien zeigen das gerade das die Jugendlichen anreizt und drauf aufmerksam macht.
Da gibt es Politiker die eine Berufsarmee machen, sich aber dann fragen wo jetzt die ganzen Helfer für die Pflege herkommen sollen; die dann ja auch wegfallen.
Und da meinen Leute es ist falsch zu sagen das die Piraten sich erst informieren wollen über Themen die sie nicht kennen? Ich meine es ist besser als immer die Schnauze aufzumachen und nichts zu wissen und zu können.
Hatte mal einen Bericht gesehen wo die Piraten (so ein Infostand) gefragt wurde was sie gegen die Arbeitslosigkeit machen würden. Da sagten die "Mehr als die anderen. Die ändern nur die Statistiken und machen sonst nichts"

Aber die Leute hier wollen nur Politiker haben die groß Reden (aber nichts wissen) und sich blenden lassen und dann schimpfen können.

Achja, es gibt auch solche : http://www.anti-atom-piraten.de/

Habe bisher weder von der CDU oder SPD oder FDP eine "Anti-Atom" Gruppe gesehen.

MerZomX

[ nachträglich editiert von MerZomX ]
Kommentar ansehen
19.10.2011 14:33 Uhr von Boron2011
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Really.Me: Mach mal die Augen auf!

Die Welt brennt. Korruption wo man hinsieht. Unrecht und Willkür in den Gerichten. Das Grundgesetz wird mit Füssen getreten. Deutschland beteiligt sich an Kriegen der USA. Teile unserer Souveränität werden an die EU verkauft, um eine Vision von einem Europa zu erhalten, welches in der vorliegenden Form nicht funktionieren kann.
Unsere Staatsverschuldung wird durch Zusagen immer mehr und mehr in die Höhe getrieben. Für das Inland und die Kommunen ist angeblich kein/kaum Geld vorhanden, während Milliarde um Milliarde nach aussen fliesst. Friedliche Demos werden unterwandert, es wird provoziert und niedergeknüppelt. Die Inflation steigt, es wird gezockt um Teufel komm raus, und geht doch mal was schief, wird alles auf den Bürger abgewälzt.

Wenn jetzt viele für die Piraten stimmen, heisst das lediglich, dass ein klares Signal gesetzt wird. So nicht mehr mit uns.

Klar ist die Piratenpartei sehr jung und bestimmt nicht fähig, die Regierung entsprechend zu stellen. Dennoch geht es um Rechte, Freiheiten und Signale.

Die alten Parteien haben sich lange genug die Taschen vollgestopft, uns belogen und verraten.

Man wird immer an dem gemessen, was man tut. Nicht an dem, was man sagt.

Geh raus, miss CDU SPD FDP Grüne und wie sie nicht alle heissen, an dem was sie getan haben und fälle erst danach DEIN persönliches Urteil.

Fakt ist, es muss etwas geschehen. Nicht nur im Internet, nicht nur was "virtuelle" Dinge geschieht, sondern deutschlandweit, europaweit, weltweit.

Wenn du nicht damit einverstanden bist, geh und wähl die Partei DEINER Wahl. Ich habe die letzten Jahre auch gewählt, und ganz bestimmt nicht eine der grossen Parteien wie CDU SPD FDP oder Grüne. Ich habe verloren, es regiert Schwarz/Gelb, das schlimmste was ich mir vorstellen konnte. Und ich habe Recht behalten, wenn ich mir angucke, was sich seit Ihrer Amtszeit getan hat in Deutschland.

[ nachträglich editiert von Boron2011 ]
Kommentar ansehen
19.10.2011 14:37 Uhr von Boron2011
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ups: Korrektur:

"Nicht nur im Internet, nicht nur was "virtuelle" Dinge geschieht"

Ich meinte natürlich -> betrifft (hinten)
Kommentar ansehen
19.10.2011 16:58 Uhr von ptahotep
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mir läuft das alles zu "glatt": Der Erfolg der Piraten sei gegönnt, es wird auch Zeit das was gegen die alten Verflechtungen und Verstrickungen getan wird.
Oft genug ist es ja in letzter zeit vorgekommen das öffentliche Ausschreibungen "maßgeschneidert" statt gefunden haben und in so einigen Punkten wurde "im Namen des Volkes" gegen dessen Interesse entschieden/gehandelt.
Es ist auch gut das sich ein paar Leute zusammen gefunden haben die auch die Interessen der "Nerds", "Freaks" oder sonstige vertreten.

Aber mir läuft der Erfolg irgendwie zu glatt.
Also liebe Piraten: Lasst Euch nicht von einer handvoll (radikaler, egal ob links, rechts, liberal oder konservativ) "Maulwürfe" "entern" und bleibt eurer Linie treu.
Kommentar ansehen
20.10.2011 14:33 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir stehen als Wähler vor der Wahl wählen wir nun
- eine Partei die völlig unerfahren ist und keine Ahnung hat
- eine erfahrene Partei die alles falsch macht
- eine völlig inkompetente Partei

Die Piratenpartei ist dermassen unerfahren, dass sie - als hauptregierende - Partei mit Bundeskanzler, Deutschland in Sachen Wirtschaft, EU, Euro in ihrer Unerfahrenheit glatt gegen die Wand fahren würde.
Die etablierten Parteien machen das gleiche aus Inkompetenz und Dummheit.

Wen soll ich jetzt "ernsthaft" wählen? Also nicht als Protest?

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?