19.10.11 07:56 Uhr
 3.498
 

USA: Hilfsbereiter Bauarbeiter leckte gestürzter Frau das Knie und Gesicht ab

Ein "hilfsbereiter" Bauarbeiter aus Arizona (USA) wird angeklagt, einer Frau, die sich beim Sturz das Knie aufschlug, selbiges abgeleckt zu haben. Und nicht nur das.

Die Frau war auf dem Parkplatz gestürzt, als sie zu ihrem Auto ging. Drei Bauarbeiter sahen dies und wollten der Frau helfen. Zwei halfen ihr auf die Beine, gingen anschließend zurück zu ihrer Arbeitsstelle. Ein dritter blieb noch dort und fragte die bereits im Wagen sitzende Frau, ob sie medizinische Hilfe benötige.

Sie sollte ihr aufgeschrammtes Knie zeigen. Die Frau zog ihre Hose hoch und der Angeklagte leckte ihr das aufgeschrammte Knie ab. Dann umarmte er sie, schob eine Hand unter ihre Bluse und leckte ihr mehrmals die linke Gesichtshälfte ab. Der Mann wurde sofort inhaftiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Frau, Klage, Sturz, Knie, Bauarbeiter, Lecken
Quelle: www.thesmokinggun.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei kann Bandenchef wegen Kothäufchen neben Tatort ermitteln
Weil am Rhein: Mit Haftbefehl Gesuchter stellt sich wegen frostiger Kälte Polizei
Los Angeles: Videothek bietet nur einen Film an - 14000 Kopien von Jerry Maguire

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2011 08:30 Uhr von SClause
 
+11 | -14
 
ANZEIGEN
Gewollt? Hat sie das möglicherweise auch ein wenig gewollt?

Das Knie ablecken UND das Gesicht ablecken (mehrmals) UND Hand in der Bluse.
Das kann doch nicht alles innerhalb von Sekunden passieren.

Entweder sie hat das auch gewollt oder ist saudumm (entschuldigt die Ausdrucksweise).

[ nachträglich editiert von SClause ]
Kommentar ansehen
19.10.2011 08:34 Uhr von akr6
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
gähn: wer lässt so was bitte als NEWS durchgehen?
Kommentar ansehen
19.10.2011 09:00 Uhr von BigWoRm
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
irgendwie eine komische sache.

an die frau:
gut das sie es zur anzeige gebracht hat

am den mann:
der dachte sich bestimmt "jeden tag eine gute tat und man kann es ja mal probieren"
Kommentar ansehen
19.10.2011 10:06 Uhr von w0rkaholic
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@SClause: [...]Entweder sie hat das auch gewollt oder ist saudumm (entschuldigt die Ausdrucksweise).[...]

Ja klar! Beweisführung abgeschlossen, denn es gibt nur diese beiden Möglichkeiten. Das die Frau möglicherweise geschockt war (durch die Verletzung, die Statur bzw. das Auftreten des Mannes oder einem anderen beliebigen Grund) ist logischweise vollkommen auszuschließen! Vielleicht war sie auch zu jung oder mental zu schwach um sich konsequent zu wehren - nein, alles quatsch! Die Schla**e wollte es so, bestimmt ist sie auch extra hingefallen - gleich auf den Scheiterhaufen mit der Hexe...

[enthält genauso wenig Ironie wie dieser Satz]
Kommentar ansehen
19.10.2011 11:58 Uhr von JesusSchmidt
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wie kann der sofort inhaftier worden sein? war die polizei auch da und hat zugesehen?

und wieso wird er dann inhaftiert? flucht- und verdunklungsgefahr? eigentlich sollte man in so einem pillepalle-fall erst nach einer verurteilung hinter gitter. zumindest wäre das in einem rechtsstaat üblich.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?