19.10.11 07:32 Uhr
 1.103
 

Aufstockung des Rettungsschirms auf zwei Billionen Euro

Die britische Zeitung "The Guardian" berichtet, dass sich Frankreich und Deutschland auf eine Vervielfachung des EFSF-Rettungsschirmes geeinigt haben. Nach Berichten soll es um das vierfache des derzeitigen Volumens gehen, das zur Zeit noch 440 Milliarden Euro beträgt.

Finanzminister Wolfgang Schäuble hatte zunächst nur von einer Erhöhung auf eine Billion Euro gesprochen. Jedoch ist klar, dass es sich bei der Anhebung um eine Versicherung handele, die sich auf die Staatsanleihen der finanzschwachen Eurostaaten bezieht.

Der Fraktionssprecher der CDU, Ulrich Scharlack, wies diese Äußerung zurück. Schäuble hätte niemals eine Zahl genannt, sondern lediglich ausdrücken wollen, dass man mehrere Möglichkeiten durchrechne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Finanzen, Rettungsschirm, EFSF, Aufstockung
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2011 07:32 Uhr von FrankaFra
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
Och, ob eine oder zwei Billionen... ich hab schon längst den Überblick verloren. Ich kann mir nichtmal eine Milliarde bildlich vorstellen...
Kommentar ansehen
19.10.2011 07:39 Uhr von Rechthaberei
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Toll das die CCC-Griechen nichtmal aus dem Euro: austreten können, weil sie dann noch weniger ihre Schulden selbst bezahlen können:

http://www.handelsblatt.com/...
Kommentar ansehen
19.10.2011 07:55 Uhr von Alh
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Nur: noch Gaga!
Wieso bremst denn niemand diese Irren?
Jeder andere würde schon lange in einer Gummizelle hinter Schloß und Riegel sitzen.
Ich hoffe, dass diese künstlichen Blasen so schnell wie möglich platzen!
Und wir dann endlich unsere Volktreter abgeschafft haben.
Kommentar ansehen
19.10.2011 08:04 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Je mehr Nullen desto höher die Flamme.
Geht doch hier um Geldverbrennung, oder?

[ nachträglich editiert von Kepas_Beleglorn ]
Kommentar ansehen
19.10.2011 08:26 Uhr von smoke_
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist nur noch unglaublich. Berlin tritt uns jetzt endgültig die Klippe hinunter.
Kommentar ansehen
19.10.2011 08:38 Uhr von Bender-1729
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Alles Peanuts Ich schlage vor, dass wir den Schirm direkt auf 4 Fantastilliarden erhöhen. Nur so kann der Euro gerettet werden!!!

Gute Nacht, Deutschland ...
Kommentar ansehen
19.10.2011 08:56 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ZH: "None of this will help solve the crisis": Vorneweg: Die Schlagkraft des EFSF soll gehebelt werden - eine Erweiterung des Haftungsrahmen ist es nicht, dafür jedoch eine deutliche Erhöhung der Haftungswahrscheinlichkeit.

Dadurch multiplizieren sich die Risiken für die Hauptbürgen Deutschland und Frankreich, Ökonomen warnen daher vor diesem Konstrukt.

Da Frankreich durch die Ratingagenturen bereits angezählt ist und Karlsruhe sowie dem Bundestag eine weitere Kapitalerhöhung des EFSF kaum vermittelbar ist, war das Vorgehen der tragischen Hauptakteure Merkel, Schäuble und Sarkozy quasi "alternativlos" und voraussehbar.

Das Handelsblatt titelt bereits: "Euro-Rettung könnte zum Billionen-Risiko werden".

Offenbar ist in den Entschluss die jüngste Drohung Moody´s, Frankreichs Bonitätsnote "AAA" zu kappen, voll eingeflossen. Die Deutschen beginnen den Franzosen Risiken abzunehmen. Etwa indem künftig die Zinsen für Anleihen für Pleitestaaten gänzlich gestundet und vom EFSF vorgehalten werden.

Das ganze zeigt:
- Wer streikt, wir mit Entschuldung belohnt.

- Arbeit und Verzicht bedeutet zahlen.

- Wer weiterhin über Defizite produziert, darf mit Null-Zinsen-Anleihen rechnen.

Das Urteil des zero-hedge-financial blog ist eindeutig:

"So, our overall assessment is that the policy position on Europe is a little clearer with (a) official preference for the EFSF-monoline; (b) Bank recaps being 1/2 the IMF number touted and not via Euro funds but mostly private and domestic sovereign. None of this will help solve the crisis."
(Quelle: http://www.zerohedge.com/...)

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
19.10.2011 08:58 Uhr von Serverhorst32
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
ist doch alles egal Aktuelle Wählerumfragen zeigen, dass die Bevölkerung der CDU von allen Parteien am meisten Wirtschaftskompetenz zuspricht. Des weiteren würde der Großteil der Bevölkerung wieder CDU oder SPD wählen.

Wir wollen das so, also hört auf euch zu beschweren, das ist alles der Wille des Volkes!
Kommentar ansehen
19.10.2011 09:01 Uhr von tafkad
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Also bei der Größe des Rettungsschirms: macht es den Brei auch nicht mehr Fett wenn ich mir nun ein neues Häuschen für sagen wir mal 1 Mio baue und den Staat bezahlen lasse. Ob unser Bundesrolli mir die paar Euros dafür gibt? Immerhin kurbel ich doch die Wirtschaft an, auch wenn es Geld aus dem Rettungsfond ist. Und ehrlich bei mir ist die Million besser aufgehoben als im Rettungsfond. Ich baue damit etwas für die Zukunft und nicht ein Spekulationsobjekt für unsere nicht den Hals vollkriegende Spekulanten.
Kommentar ansehen
19.10.2011 09:05 Uhr von tafkad
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Serverhorst32: Wille der Deppen heißt nicht Wille des Volkes. Ich kann leider nichts daran ändern das so viele Menschen zu blöd sind mal was anderes als CDU/SPD/FDP/Grünen zu wählen. Weil egal welche dieser Parteien an der Macht ist es wird mit Deutschland was den Wohlstand der Bevölkerung angeht immer weiter bergab gehen und mit dem Wohlstand der reichen immer weiter bergauf.
Kommentar ansehen
19.10.2011 09:12 Uhr von DerMaus
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
<-- Diese Person möchte keine Banken retten.
Kommentar ansehen
19.10.2011 09:23 Uhr von verni
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist absoluter Wahnsinn: was hier passiert. Die gehören alle eingesperrt und ich hoffe das Volk übernimmt demnächst diesen Job diese Halunken und VErbrecher hinter Gitter zu bringen. Wann wachen wir endlich auf verdammt noch mal und hört mir auf mit diesem 99% Blödsinn.....in Zelten irgendwo dämlich rumhocken und Fähnchen schwingen bringt doch absolut gar nichts. die lachen sich doch tot. Z**** die an den H**ren aus dem R******gsgebäude raus am besten und ab in den Bau. http://newsbote.com/...
Kommentar ansehen
19.10.2011 09:30 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Sachliche Analyse des Zero Hedge Financial Blogs zum sich abzeichnenden Plan, seine Untauglichkeit und baldige Notwendigkeit zu weiteren Aufstockungen:

Siehe: http://www.zerohedge.com/...

Jedes Detail ist darin begründet, sehr lesenswert. Das ernüchternde Resumee:

"As we said: once the market (forget the polticiians: they would want nothing more than for nobody to see this analysis) is made comfortable with this actual math, it will realize that the EFSF as an Allianz rescue facility, pardon, insurance fund, is Dead on Arrival. After all, and logically, if this formulation was the best and safest one, it would have been proposed months, if not years earlier, not been used as the last ditch Deus Ex Machina, with just 5 days until the European Summit.

We can´t wait until this latest episode of cognitive bias (EFSF will work) clashes with the hard reality of math and numbers."


Anmerkung für die, die es noch nicht wissen: Der Finanzblog ZeroHedge sagt die Entwicklung seit geraumer Zeit wie ein Uhrwerk voraus.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
19.10.2011 10:19 Uhr von SpEeDy235
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
soll das noch enden und wo sollen diese 2 Billionen Euro herkommen? Gesagt wird ja angeblich nicht von den Steuerzahlern. Woher dann? Man kann den Rettungsschirm immer weiter aufspannen, noch mal zig Milliarden oder Billionen hinein pumpen, am Ende kommt doch nur eins raus. Griechenland ist PLEITE und kann NIE die Schulden wieder zurück zahlen.

Am Ende ist nicht nur Griechenland pleite sondern Deutschland auch (was sowieso schon so ist, Deutschland hat über 2 Billionen Schulden). Bremst endlich diese Ausuferung der ständigen Hilfen, Politiker haben doch selbst völlig den Überblick verloren!

Was soll dann werden wenn die anderen Länder wie Portugal, Spanien, Irland oder Italien pleite gehen. Bekommen die dann auch zig Milliarden? Wo will man da das Geld hernehmen?

Man man man...

[ nachträglich editiert von SpEeDy235 ]
Kommentar ansehen
19.10.2011 10:22 Uhr von w0rkaholic
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@FrankaFra: [...]Ich kann mir nichtmal eine Milliarde bildlich vorstellen...[...]

Eine Trillion (englisch) ist eine "deutsche" Billion
Eine Billion (englisch) ist eine "deutsche" Milliarde

Im Video werden immer die englische Begriffe verwendet:

http://www.youtube.com/...

Oder ohne Video:

Mit 2 Billionen Euro, kannst Du jeden (!) Einwohner in Köln (etwa 1 Mio Einwohner), Frankfurt (etwa 680.000 Einwohner) und Münster (etwa 280.000 Einwohner) zu Millionären machen und hast immer über 33 Milliarden übrig - genug um 30 Deiner engsten Verwandten schnell noch mit zu Millionären beschenken.

Danach blieben nur noch schlappe 3 Milliarden für Dich übrig, die bei 1% Zinsen jährlich und 50% Steuern gerade einmal 1.250.000 EUR Zinsen im Monat abwerfen!

Oder noch kürzer: Peanuts!

[ nachträglich editiert von w0rkaholic ]
Kommentar ansehen
19.10.2011 10:29 Uhr von FrankaFra
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
w0rkaholic: Thank you a trillion times :)

(Double-stacked pallet delivery!)

=))
Kommentar ansehen
19.10.2011 10:34 Uhr von ohne_alles
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wofür soll ich noch Steuern zahlen? Das Geld wird doch eh zweckentfremdet. Für private Gewinne statt für das Gemeinwesen.

So wie es aussieht, pfeift das System aus allen Löchern. Vor zwei Wochen waren es noch 440 Milliarden. Das Fond-Geld scheint das Wachstum von Krebszellen zu haben...
Kommentar ansehen
19.10.2011 10:34 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"
soll das noch enden und wo sollen diese 2 Billionen Euro herkommen?"

Man betreibt eine Gewaltverschuldung des Staates mit Geldern die sich der Staat borgen muss (obwohl sie eigentlich ihm gehören) mit dem Ziel aus fiktiven Geld reale Zinsen zu erzeugen für ein paar parasitäre Banken die sich damit ein Leben in Luxus gönnen können.
Kommentar ansehen
19.10.2011 11:25 Uhr von :raven:
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Diese gigantische Erhöhung, so kurz nach der letzten Ratifizierung des EFSF ist vorsätzlicher Betrug und Verrat zu gleich!

Merkel verhökert die letzten Vermögensreserven der deutschen Bevölkerung zugunsten der Pleitestaaten im Sinne der Siegermächte.
Merkel geht als Sargnagel Deutschlands in die Geschichte ein!

Was muss noch passieren, bevor sich hier mal jemand ernsthaft regt? Sich ständig nur zu ducken macht letztendlich mitschuldig, zumindest m oralisch gegenübber seinen Kindern.


Nachtrag....
Im Übrigen sind 2 Billionen ein absoluter Witz, allein Spanien schiebt gute 3 Billionen Euro kurz- und mittelfristiger Schulden vor sich her! Für griechische Staatsanleihen über ein Jahr müssen über 100% gezahlt werden, für Zweijährige über 70%, die sind eh schon pleite, man darf es nur nicht sagen!
Wie sollen da alle EU-Pleitestaaten gerettet werden?

[ nachträglich editiert von :raven: ]
Kommentar ansehen
19.10.2011 12:11 Uhr von Chuzpe87
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Eurokrise: Und in diese Welt soll man noch Kinder setzen? Hahahahaha. Guter Witz Frau Familienministerin. Kein Stück tu ich! Auf der Titanic hat man nach dem Crash mit dem Eisberg auch nicht mehr viel gevögelt.
Kommentar ansehen
19.10.2011 12:31 Uhr von Pilot_Pirx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bundestag: muß der dem nicht erstmal wieder zustimmen?
Kommentar ansehen
19.10.2011 12:41 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
und was soll der ganze käse? es wäre mit sicherheit für alle beteiligten (außer dem dreckigen spekulantenpack) das beste, wenn man griechenland pleitegehen lassen würde und aus der gemeinsamen währung rauswirft.
Kommentar ansehen
19.10.2011 13:24 Uhr von :raven:
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Piolt_Pirx: Das ist die Frage....

Das Bundesverfassungsgericht sagt nein, allerdings hat der deutsche Bundestag mit der Ratifizierung des EFSF auch der enthaltenen Klausel "Nachschlag ohne Ende" zugestimmt.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?