18.10.11 21:33 Uhr
 337
 

Wuppertal: Polizeistreife im Einsatz übersieht zwei Fußgänger und fährt sie an

Sehr schnell und mit Blaulicht war eine Polizeistreife in Wuppertal hinter einem Ladendieb her.

An einer Kreuzung achtete der Fahrer des Polizeiwagens nicht auf zwei Fußgänger, die gerade bei Grün die Straße überquerten und fuhr diese an. Die beiden erlitten leichte Blessuren und wurden in eine Klinik transportiert.

Die Streifenwagenbesatzung erlitt einen Schock. Der Dieb konnte türmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Einsatz, Dieb, Dienst, Wuppertal, Fußgänger
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Timmendorfer Strand: Enkel fesselt Großvater mit Handschellen
"You never eat as hot as it is cooked": Schäubles Englisch sorgt für Lacher
Sagte Nostradamus Donald Trump voraus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2011 21:54 Uhr von ZzaiH
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
müsste die news nicht anders herum geschrieben sein...

polizeiwagen mit blaulicht wird von fußgängern übersehen...die werden dann angefahren...?
einsatzfahrzeuge mit blaulicht haben nämlich vorrang und als aufmerksamer verkehrsteilnehmer (dazu zählen auch fußgänger/fahrradfahrer) sollte man sich beim hören von martinshorn & co erstmal orientieren...
Kommentar ansehen
18.10.2011 23:47 Uhr von AOC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So, wer bekommt jetzt die Straffanzeige..... wohl doch nicht alle Menschen unverfehlbar, Herr Staat........

[ nachträglich editiert von AOC ]
Kommentar ansehen
19.10.2011 06:18 Uhr von jschling
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Zzaih: vielleicht etwas weniger Fern (Cobra 11 usw) sehen, könnte helfen, aber für nen kleinen Ladendieb muss man keine Menschen umfahren !

Ich find auch oft, dass Polizei/Rettungsdienst das Horn viel zu kurz vor ner Kreuzung anschalten, da hat man kaum realisiert aus welcher Richtung einer kommt, da sind se auch schon vorbei und wenn da nun etwas langsamere Rentner auf der Strasse stehen, kann das natürlich eng werden.
Da sich die Verletzungen wohl in Grenzen halten, will ich den Bullen mal keinen Vorwurf machen, sie hatten ihr Auto ja zumindest halbwegs im Griff.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?